In eigener Sache: Website des WESTFALEN-BLATTS in neuem Design
Für mehr Lesevergnügen und einen besseren Überblick

Liebe Leserinnen und Leser, seit dem 17. Juni präsentiert sich die Website des WESTFALEN-BLATTS in einem neuen Design. Wir haben westfalen-blatt.de überarbeitet, damit Sie unser Angebot noch besser nutzen können. Die Seite ist nun aufgeräumter, die Navigation übersichtlicher und die Artikel sind angenehmer zu lesen.

Mittwoch, 17.06.2020, 11:01 Uhr aktualisiert: 18.06.2020, 14:32 Uhr
Die neue Startseite des WESTFALEN-BLATTES auf einem Desktop-PC. Foto:
Die neue Startseite des WESTFALEN-BLATTES auf einem Desktop-PC.

Lesevergnügen

Besonders fällt vielleicht als erstes auf, dass wir eine neue Schriftart eingeführt und die Schrift größer gemacht haben. Ein größerer Zeilenabstand sorgt für mehr Luft und ebenfalls für einen angenehmen Lesefluss.

Innerhalb des Artikels verzichten wir fortan auf kleine, eingeklinkte Elemente. So erscheinen zum Beispiel Fotostrecken und Info-Kästen im Verlauf des Texts auch in voller Breite. Jeder Inhalt bekommt den Raum, den er verdient.

Überblick

Ob mit dem Smartphone, dem Tablet oder am Laptop: Das Design Ihres WESTFALEN-BLATTS sieht nun auf mobilen und stationären Geräten einheitlich aus, die Website passt sich den Bildschirmgrößen automatisch an.

Das gilt auch für die Navigation. Den Button des Menüs erkennen Sie an den drei waagerechten, parallelen Strichen. Von dort geht es direkt zu den Nachrichten aus den Kommunen in Ostwestfalen-Lippe, aus Deutschland und aus der Welt.

Angebote

Um unsere Online-Portale unbegrenzt zu nutzen, empfehlen wir Ihnen unsere digitalen Angebote: www.westfalen-blatt.de/digital . Zurzeit bieten wir eine kostenlose Probe für 30 Tage an. Für unsere Abonnenten der gedruckten Zeitung haben wir dabei ein besonderes Angebot: www.westfalen-blatt.de/digitalpremium .

Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen zu den Veränderungen unserer Website. Schreiben Sie uns gerne an online@westfalen-blatt.de.

Über die Menüpunkte „OWL“, „Sport“ und „Überregional“ gelangen Sie zu einzelnen Ressorts wie die Kommunen. Alternativ kann der Button oben links genutzt werden.

Über die Menüpunkte „OWL“, „Sport“ und „Überregional“ gelangen Sie zu einzelnen Ressorts wie die Kommunen. Alternativ kann der Button oben links genutzt werden.

Kommentare

Ingrid  schrieb: 19.06.2020 13:46
Website im neuen Design
Die Seite ist klarer und moderner geworden.
Den Zeilenabstand, sowie die Schriftgrößen der Überschriften, insbesondere in den Artikeln finde ich überdimensioniert. Man muss zuviel scrollen. Das mindert das Lesevergnügen.
Der Menü-Balken ..... schwarz :-(. Schade!
Warum ist nicht WB-Grün oder das Beige von der Linie unter dem Menu-Punkten "OWL"....
Stephan  schrieb: 18.06.2020 10:19
Schön geworden.
Ich finde die Seite ist "moderner" geworden. Gut gemacht !
Das es unübersichtlicher wirkt, liegt sicher an der Gewöhnung und wird sich schnell einspielen.

Allerdings finde ich den schwarzen Balken des Menüs etwas unpassend. Ein Grau oder Grün hätte es da auch getan. Das Schwarz sieht so ein bisschen "unfertig" aus....
DJTom72  schrieb: 17.06.2020 23:05
Schade....
....war vorher besser und übersichtlicher :-(
3 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7454051?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
BGE: Deckgebirge in Gorleben nicht ausreichend für Endlager
Stefan Studt (r.), BGE-Vorsitzender und Steffen Kanitz, Mitglied der Geschäftsführung der BGE, zeigen eine Landkarte mit Teilgebieten für die Endlagersuche.
Nachrichten-Ticker