Zusammenstoß auf dem Südring in Bielefeld – Unfallbeteiligte müssen ins Krankenhaus
Zwei Autofahrerinnen verletzt

Bielefeld (WB). Bei einem Unfall auf dem Südring sind am Mittwochmorgen zwei Bielefelderinnen verletzt worden. Nach Zeugenaussagen soll eine der Frauen das Rotlicht missachtet haben.

Mittwoch, 01.07.2020, 09:54 Uhr aktualisiert: 01.07.2020, 10:44 Uhr
Der Kia wurde durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn geschleudert. Foto: Christian Müller
Der Kia wurde durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn geschleudert. Foto: Christian Müller

Der Unfall ereignete sich gegen 7.42 Uhr auf der Kreuzung Südring/Brackweder Straße. Nach Auskunft der Polizei wollte eine 26-Jährige mit ihrem Kia vom Südring auf die Brackweder Straße abbiegen – nach ersten Erkenntnissen bei Rot. Dabei stieß ihr Wagen mit dem Renault einer 72-Jährigen zusammen, die von der Brackweder Straße auf den Südring abbiegen wollte.

Unfall auf dem Südring

1/4
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller
  • Foto: Christian Müller

Durch den Zusammenstoß schleuderte der Kia gegen einen Ampelmast. Zwei Rettungswagen-Besatzungen und ein Notarzt versorgten die Verletzten, die ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Wegen des Unfalls war die Kreuzung bis gegen 8.45 Uhr nur eingeschränkt passierbar. Die Schadenssumme wird auf 25.000 Euro geschätzt.

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7475730?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Krisenstab mietet Wohnsiedlung für positiv getestete Tönnies-Mitarbeiter an
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker