Verbindung zu Verlobungsfeier in Bielefeld mit 26 Infizierten wird geprüft
Polizisten in Corona-Quarantäne

Bielefeld (WB/ca). In Bielefeld sind nach WESTFALEN-BLATT-Informationen mehrere Polizisten auf Corona getestet und in Quarantäne geschickt worden.

Donnerstag, 16.07.2020, 22:52 Uhr aktualisiert: 17.07.2020, 08:18 Uhr
In Bielefeld sind am Donnerstag mehrere Polizisten in Quarantäne geschickt worden. Hier das Dienstgebäude am Kesselbrink. Foto: Büscher
In Bielefeld sind am Donnerstag mehrere Polizisten in Quarantäne geschickt worden. Hier das Dienstgebäude am Kesselbrink. Foto: Büscher

Zunächst soll ein Beamter der Einsatzhundertschaft (EHU) positiv getestet worden sein, dann sollen auch bei einigen seiner Kollegen die Tests entsprechende Ergebnisse gezeigt haben. Da einer der EHU-Beamten im normalen Wachdienst ausgeholfen haben soll, soll nun eine ganze Dienstgruppe in Quarantäne geschickt worden sein. Möglicherweise werden am Freitag weitere Beamte nach Hause geschickt.

Nach unbestätigten Informationen soll das Gesundheitsamt jetzt prüfen, ob die Infektion eines Beamten der Einsatzhundertschaft in Verbindung mit einer Verlobungsfeier in Bielefeld stehen könnte. Bei der Feier sollen sich mindestens 26 Gäste mit Corona infiziert haben, möglicherweise gab es hier einen sogenannten Super-Spreader.

Von den Behörden war dazu am Donnerstagabend keine Auskunft mehr zu bekommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7497241?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Darum muss Neuhaus um seinen Job fürchten
Uwe Neuhaus (61)
Nachrichten-Ticker