Mitarbeiter wehren sich – Online-Petition gestartet
H&M will Kinder-Filiale schließen

Bielefeld (WB). H&M wird seine Filiale in der Bahnhofstraße 16 in Bielefeld schließen. Der Modekonzern bietet in der Filiale Kinderbekleidung an. Die 19 Mitarbeiter wollen die Schließung nicht hinnehmen. Sie haben eine Online-Petition gestartet.

Donnerstag, 27.08.2020, 11:50 Uhr aktualisiert: 27.08.2020, 15:12 Uhr
Der Modekonzern H&M will die Kinder-Filiale in der Bielefelder Bahnhofstraße schließen. Foto: Michael Delker
Der Modekonzern H&M will die Kinder-Filiale in der Bielefelder Bahnhofstraße schließen. Foto: Michael Delker

„Wir wollen dafür sorgen, dass unsere Arbeitsplätze sicher bleiben. Wir appellieren an den Bürgermeister aus Bielefeld, an den Vermieter und an H&M. Wie viele Geschäfte müssen noch geschlossen werden? Wie viele Existenzen müssen noch ruiniert werden, damit etwas unternommen wird? Wir möchten, dass unsere Kinder-H&M-Filiale in Bielefeld weiterhin bleibt und nicht geschlossen wird“, heißt es in der Petition, die bis Donnerstagmittag 138 Unterstützer fand.

Der Modekonzern hat die Schließungspläne gegenüber dem WESTFALEN-BLATT bestätigt. „Unsere treuen Kunden in Bielefeld präferieren für alle Familienmitglieder im gleichen Haus einkaufen zu können. Aus diesem Grund bevorzugen die meisten Kunden unser H&M-Geschäft mit Vollkonzept in Bielefeld“, heißt es in einer Stellungnahme. Auch durch die Eröffnung des Einkaufszentrums Loom Ende 2017 habe der Kundenstrom sich noch stärker hin zu H&M-Vollkonzept-Haus verlagert.

„Wir bedauern die Schließung sehr“

Laut Mitarbeiter ist die Schließung für Ende Juni 2021 geplant. Dem Vernehmen nach hätte H&M gerne einen Mietvertrag über ein Jahr abgeschlossen, worauf sich der Vermieter des Ladens nicht eingelassen habe.

„Wir wünschen uns von unseren Kunden, uns dabei zu unterstützen, den Laden aufrecht zu halten. Wenn wir nichts unternehmen und nicht kämpfen, haben wir schon verloren. Wir geben nicht auf!“, heißt es in der Petition. „Wir sind Mütter, Großeltern, Ehefrauen, Partner und junge Frauen, die einfach auf die Straße gesetzt werden sollen. Wir möchten Sie weiterhin beraten, Ihre Kinder zum Lachen bringen und Ihnen genau das Outfit, was Sie sich vorgestellt hatten, heraussuchen und zusammen stellen.“

Die Unternehmenszentrale stellt Unterstützungsangebote für die Mitarbeiter in Aussicht. „Wir bedauern die Schließung sehr und es liegt uns sehr viel daran, so viele Kollegen wie möglich weiterhin in der H&M-Group zu beschäftigen. Wir informieren alle Kollegen intern regelmäßig über unsere Vakanzen und motivieren unsere Kollegen damit, sich zu bewerben“, teilt eine Unternehmenssprecherin mit. Zudem würden den betroffenen Mitarbeitern kontinuierlich Sprechstunden angeboten, um sie im Bewerbungsprozess zu unterstützen und alle offenen Fragen zu beantworten.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7553110?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker