Kaufmannschaft wirbt mit neuer Kampagne
Ziel erreicht: die Bielefelder Altstadt lockt

Bielefeld (WB). Sie haben Ihr Ziel erreicht – so steht es auf einem leuchtend gelben Banner am Ostwestfalendamm. Und gleich daneben steht das große „A“ auf gelbem Grund als Symbol für die Bielefelder Altstadt.

Freitag, 25.09.2020, 18:51 Uhr aktualisiert: 25.09.2020, 18:54 Uhr
Bunt und vielfältig ist die Bielefelder Altstadt. Dafür setzt sich Henner Zimmat mit der Bielefelder Kaufmannschaft Altstadt ein und organisiert vielfältige Aktionen – auch in der Corona-Krise. Foto: WB
Bunt und vielfältig ist die Bielefelder Altstadt. Dafür setzt sich Henner Zimmat mit der Bielefelder Kaufmannschaft Altstadt ein und organisiert vielfältige Aktionen – auch in der Corona-Krise.

„Mit dieser Aktion wollen wir weiter Schwung in die Altstadt bringen“, erklärt Henner Zimmat als erster Vorsitzender der Bielefelder Altstadt Kaufmannschaft und ergänzt: „Wir haben hier eine tolle Mischung von Geschäften und Gastronomie.“ Die Größe der Aktion, die auch über Werbung auf LED-Wänden an verschiedenen Punkten in der Stadt platziert wird, soll auch durch die Größe der Banner dokumentiert werden.

Powern für die Altstadt

Im Gegensatz zu vielen anderen sind die Unternehmer in der Bielefelder Altstadt zu Beginn der Corona-Krise in diesem Frühjahr nicht in eine Art Schockstarre verfallen, sondern aufgewacht. Sie haben stattdessen versucht, das Beste aus der Situation zu machen.

Seitdem sind bereits mehrere Kampagnen entstanden. „Man muss versuchen, immer auch das Positive zu sehen. Wir powern für die Altstadt“, erklärt Zimmat und fügt hinzu, dass die Kaufleute angesichts der Situation mit der Entwicklung zufrieden sind. Es kommen vermehrt junge Leute. Außerdem haben viele Händler festgestellt, dass zwar weniger Kunden in die Geschäfte kommen. Allerdings kaufen diese dann in der Regel auch.

Gutscheine

Zu Beginn der Coronakrise hat eine kurzfristig eingerichtete Internetplattform den Einkauf ermöglicht, obwohl die Geschäfte nicht öffnen durften. Unter dem Motto „Wir liefern.“ schlossen sich 160 Händler zusammen. Zimmat weiß aus Kontakten mit vielen der beteiligten Händler: „So mancher hat die Lieferungen persönlich ausgefahren. Durch den direkten Kontakt hat sich eine schöne Dynamik zu den Kunden entwickelt.“

In einer weiteren Aktion wurden zu Beginn der Sommerferien 100.000 Gutscheine im Wert von je zehn Euro an die Kunden ausgeben. In Anlehnung an die geltenden Hygieneregeln wurden die Kunden gelobt durch den Spruch „Sie sind mit Abstand unser bester Kunde.“

Die Zusammenarbeit in der Kaufmannschaft, das gegenseitige Kennenlernen und Vernetzen, hat in den vergangenen Jahren zu steitg wachsenden Mitgliederzahlen geführt. „Wir haben inzwischen die Zahl von 200 Mitgliedern geknackt. Allein in diesem Jahr sind über 30 dazu gekommen“, freut sich Zimmat im Namen des Vorstands.

Aktivitäten

Neben Einzelhändlern sind auch zahlreiche Unternehmen aus der Gastronomie, den Bereichen Sport und Freizeit, Kunst und Kultur sowie Dienstleistungsunternehmen unter den Mitgliedern vertreten. Termine wie die „knackige Stunde“, bei der aktuelle Themen besprochen werden, sind auch für interessierte Gäste offen.

Die Bekanntmachung dieser Termine erfolgt zum Beispiel über Facebook, ebenso natürlich die Information über weitere Aktivitäten der Kaufmannschaft.

Konkrete Pläne für die Zukunft können die Mitglieder der Kaufmannschaft derzeit nicht machen. Zuviel hängt von der Entwicklung der Infektionszahlen mit dem Coronavirus, aber auch von politischen Entscheidungen ab. „Wir möchten gern einen Weihnachtsmarkt in der Altstadt veranstalten“, betont der Vorsitzende der Kaufmannschaft. Aber es funtkioniere eben nicht, dass es in Bielefeld einen Markt gebe und beispielsweise in Dortmund nicht. „Wenn dann die Leute alle nach Bielefeld kommen, geht das nicht.“

Ideen und Projekte

Dennoch wird kontinuierlich an weiteren Aktionen gefeilt, um Werbung für einen Besuch in der Altstadt mit Geschäften, Restaurants und kulturellen Angeboten zu machen. „Wir arbeiten immer daran, das Image weiter zu verbessern“, versichert Henner Zimmat. Außerdem plane der Vorstand für die Zeit „nach Corona“ eine Umfrage unter den Mitgliedern über den Erfolg der Werbektionen.

Die Herausforderungen für die kommenden Jahre sieht er unter anderem in einer Digitalisierung der Innenstadt. „Da geht es um Verkehrsberuhigung und Parkleitsysteme. Genauso wichtig ist die Verknüpfung von Alt- und Neustadt rund um die Bahnhofstraße. Viele Besucher erleben leider die Innenstadt nicht als eins.“

Die Kaufmannschaft arbeitet an diesen Fragen gemeinsam mit der Stadt Bielefeld. „Ich bin durch meine Funktion als erster Vorsitzender der Kaufmannschaft Altstadt auch im Vorstand des Verkehrsvereins Bielefeld“, sagt Zimmat. Dieser unterstützt mit vielen Ideen und Projekten die Stadt in Sachen Image und Tourismus.

Das gelbe „A“ symbolisiert die Bielefelder Altstadt und ihre Kaufleute. Mit der aktuellen Kampagne möchte die Kaufmannschaft viele Besucher anlocken und hat dafür die Ansage vieler Navigationsgeräte gewählt: „Sie haben Ihr Ziel erreicht.“ Der Spruch ist in den kommenden Wochen nicht nur am Ostwestfalendamm zu sehen.

Das gelbe „A“ symbolisiert die Bielefelder Altstadt und ihre Kaufleute. Mit der aktuellen Kampagne möchte die Kaufmannschaft viele Besucher anlocken und hat dafür die Ansage vieler Navigationsgeräte gewählt: „Sie haben Ihr Ziel erreicht.“ Der Spruch ist in den kommenden Wochen nicht nur am Ostwestfalendamm zu sehen. Foto: WB

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7602882?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker