Hotspot Bielefeld: Aktuell zehn Schulen betroffen – Übersicht aller Maßnahmen an Schulen – 20 neue Coronafälle zusätzlich
Geburtstagsfeier: Fast 1000 Schüler und Lehrer in Quarantäne

Bielefeld (WB). Der Bielefelder Corona-Hotspot nach der Familienfeier weitet sich aus: Die Zahl der betroffenen Schulen ist erneut gestiegen. Jetzt sind zehn Schulen betroffen. Nun sind auch Klassen an der Buschkampschule, an der Realschule Senne und am Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung in Quarantäne.

Sonntag, 27.09.2020, 18:26 Uhr aktualisiert: 28.09.2020, 06:40 Uhr
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel

Bei der Familienfeier handelte es sich nach WESTFALEN-BLATT-Informationen um eine Geburtstagsfeier. Diese hat in privaten Räumlichkeiten stattgefunden. Die Feier hat morgens begonnen und bis zum Abend gedauert. Zu Gast waren wechselnde Gäste, es gab wohl ein reges Kommen und Gehen. Daher lässt sich die Gesamtzahl nur schwer ermitteln, die Kontaktnachverfolgung des Gesundheitsamtes läuft in Hochgeschwindigkeit. Dabei waren Gäste jeden Alters.

Wurden die Vorschriften eingehalten? Krisenstab-Leiter Ingo Nürnberger gegenüber dem WESTFALEN-BLATT: „Für private Feiern gibt es keine Vorschriften, aber Empfehlungen. Und dann gibt es natürlich auch noch den gesunden Menschenverstand. In Corona-Zeiten ist es nicht vernünftig, in einer Wohnung mehrere Dutzend Menschen zu empfangen. Die Folgen tragen nun nicht nur Familie und Gäste, sondern auch mehrere Hundert Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte, die in Quarantäne müssen.“

Hier alle Schulen, Klassen und Quarantänezeiten auf einen Blick:

Diesterwegschule

-Klasse 3a, Quarantäne bis 07.10.

-2a, bis 07.10.

-4b, bis 06.10.

-4a und PC-AG (3a/3c-Mädchen), bis 7.10.

 

Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule

-Klasse 7F, Quarantäne bis 05.10.

-Q2, bis 05.10.

 

Stieghorstschule

-Klasse 3a, Quarantäne bis 06.10.

Kuhlo-Realschule

-gesamte Jahrgangsstufe 9, Quarantänezeit: bis 08.10.

 

Ceciliengymnasium

-Klasse 8a, Quarantäne bis 07.10.

-9a, bis 07.10.

-Mathematikkurs der Q1, bis 05.10.

-EF-E, bis 07.10.

 

Helmholtz-Gymnasium

-Jahrgangsstufe EF, Quarantäne bis 08.10.

 

Martin-Niemöller-Gesamtschule

-Jahrgang Q1, Quarantäne bis 07.10.

 

Carl-Severing-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung

-Klasse EK911, Quarantäne bis 08.10.

 

Buschkampschule

-Klasse 2a, Quarantäne bis 07.10.

 

Realschule Senne

-Klasse 6c, Quarantäne bis 06.10.

 

Hier folgt die Tagesmeldung vom 27. September (Stand RKI, 10 Uhr)

Positiv

Am Sonntag gibt es 20 Neuinfektionen. Damit liegt die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Bielefelderinnen und Bielefelder bei 883.

Im Zusammenhang mit der „Geburtstagsfeier“ sind bisher 36 Menschen positiv getestet.

Aktuell infektiös sind 74 Personen, das sind 17 mehr als am Vortag.

Reiserückkehrer

Die Zahl der Reiserückkehrer, die positiv getestet worden sind, bleibt bei: 114. Diese Zahl wird seit 17. Juli erhoben.

Genesen

Von den positiv Getesteten sind 800 Menschen genesen – plus drei zum Vortag.

Verstorben

In der Stadt Bielefeld gibt es seit Beginn der Pandemie neun Corona-Tote.

Quarantäne

Die aktuell im Zusammenhang mit der Familienfeier verordneten Quarantänen für rund 1000 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte sind hier noch nicht eingerechnet.

In Quarantäne befinden sich aktuell 539 Personen, das sind 37 mehr als am Vortag.

Neuinfektionsrate

Die Neuinfektionsrate in den vergangenen sieben Tagen liegt nun bei 16,8 pro 100.000 Einwohner, das entspricht 56 Neuinfizierten.

Kommentare

Walter  schrieb: 27.09.2020 22:55
Bielefeld gibt es nicht
Gut das es Bielefeld gar nicht gibt :-)
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7604937?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker