71 Neuinfektionen in Bielefeld - Inzidenzwert steigt auf 73,9
Coronazahlen schießen in die Höhe

Bielefeld (WB/abe). Die Coronazahlen schießen in Bielefeld in die Höhe. 71 Neuinfektionen werden am Freitag laut Angaben des Robert-Koch-Instituts gemeldet. Damit steigt der Inzidenzwert auf 73,9.

Freitag, 23.10.2020, 07:00 Uhr aktualisiert: 23.10.2020, 07:08 Uhr
In Bielefeld steigen die Coronazahlen weiter. Foto: dpa
In Bielefeld steigen die Coronazahlen weiter. Foto: dpa

Bielefeld bleibt Risikogebiet. Am sechsten Tag in Folge liegt die Stadt über dem Grenzwert von 50.

Seit Beginn der Pandemie sind in Bielefeld 1.449 Coronafällen erfasst worden. 860 Menschen gelten als genesen, bis zu 580 aktuell infektiös.

Vor einer Woche lag Bielefeld das erste Mal über der 50er Grenze und wurde zum Corona-Risikogebiet erklärt. Bis Montag stieg der Wert auf 58,3. Am Dienstagmorgen meldete das RKI für Bielefeld einen Wert von 61,6. 33 Neuinfektionen kamen von Montag auf Dienstag hinzu und am Mittwoch noch einmal 40 weitere. Der Inzidenzwert stieg auf seinen bisherigen Höchstwert: 65,5.

Danach verfügte die Stadt die Maskenpflicht in weiten Teilen der Innenstadt und auch in einigen Stadtteilen. Es gelten die verschärften Regeln der Coronaschutzverordnung des Landes samt Sperrstunde um 23 Uhr. Auch jetzt am Wochenende ist deshalb in Kneipen und Restaurants früher Schluss.

Ärzte-Chef aus Bielefeld zweifelt am Sinn von Masken

Wird sie getragen oder nicht: Wir haben den Zehn-Minuten-Maskenschnelltest gemacht.

Interview: Herr Nürnberger, wie geht´s weiter?

Ein Kommentar zum Thema.

Warum Solidarität jetzt wichtig ist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7644659?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Merkel beschwört Solidarität im Kampf gegen Corona-Pandemie
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Bundestag eine Regierungserklärung zur Bewältigung der Corona-Pandemie ab.
Nachrichten-Ticker