Acht Mal in Folge liegt Bielefeld über dem Grenzwert - Krisenstabsleiter äußert sich besorgt
Erneut 71 neue Fälle: Corona-Inzidenzwert steigt auf 90,1

Bielefeld (WB/abe). Am Samstag sind 71 neue Corona-Infektionen für Bielefeld vom Robert-Koch-Institut gemeldet worden. Nach den Berechnungen des RKI steigt der Inzidenzwert damit auf 90,1.

Samstag, 24.10.2020, 08:10 Uhr aktualisiert: 24.10.2020, 13:06 Uhr
In Bielefeld steigen die Coronazahlen weiter. Foto: dpa
In Bielefeld steigen die Coronazahlen weiter. Foto: dpa

Acht Mal in Folge liegt Bielefeld über dem Grenzwert und gilt damit als Corona-Risikogebiet.

Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 1.520 Bielefelder und Bielefelderinnen positiv auf das Corona-Virus getestet. In den vergangenen sieben Tagen waren es 301.

Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger gegen „Alleingänge und Schnellschüsse“

Dazu ein Statement von Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger: „Zwei Tage hintereinander über 70 neue Infektionen in Bielefeld, 301 Infektionen in nur einer Woche – das macht mir wirklich Sorgen. Ich werde mittlerweile gefragt, warum wir die Maßnahmen nicht weiter verschärfen. Eine Antwort ist, dass die bisherigen Einschränkungen – die Maskenpflicht in bestimmten Bereichen und die Sperrstunde – erst seit Dienstag gelten und ihre Wirkung noch zeigen müssen. Die Maskenpflicht in Schulen beginnt sogar erst am Montag. Zum anderen möchte ich, dass wir uns auch weiterhin mit anderen Städten, gerade auch unseren Nachbarn in OWL, und dem Land abstimmen. Alleingänge und Schnellschüsse helfen nicht weiter. Wir beobachten die weitere Entwicklung sehr genau, und zwar auch das, was in den Krankenhäusern passiert. Am Dienstag bewerten wir die Entwicklung mit dem Oberbürgermeister zusammen im Verwaltungsvorstand und werden im Krisenstab über das weitere Vorgehen entscheiden.“

Aktuell als infektiös bekannt sind nach Behördenangaben 422 Menschen, 30 mehr als am Vortag.

Mehr zum Thema:

Kommentar: Vorbilder und Volltrottel

Ärzte-Chef aus Bielefeld zweifelt am Sinn von Masken

Und später rudert der Ärztepräsident wieder zurück

Wird sie getragen oder nicht: Wir haben den Zehn-Minuten-Maskenschnelltest gemacht.

Interview: Herr Nürnberger, wie geht´s weiter?

Ein Kommentar zum Thema.

Warum Solidarität jetzt wichtig ist.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7646415?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker