In Bielefeld steigen die Zahlen weiter
36 neue Coronafälle: Inzidenzwert steigt auf 103,8

Bielefeld (WB/abe). Bielefeld hat erstmals den Inzidenzwert von 100 übertroffen. Am Montag werden in Bielefeld nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 36 neue Coronainfektionen gemeldet.

Montag, 26.10.2020, 06:41 Uhr aktualisiert: 26.10.2020, 06:48 Uhr
Inzidenzwert plus 100 in Bielefeld: Kommen demnächst weitere Beschränkungen? Foto: dpa
Inzidenzwert plus 100 in Bielefeld: Kommen demnächst weitere Beschränkungen? Foto: dpa

Somit liegt Bielefeld nun bereits den zehnten Tag in Folge über dem Grenzwert und gilt als Corona-Risikogebiet.

Der Inzidenzwert gilt als Pandemie-Warnwert. Er beschreibt, wie viele Coronavirus-Neuinfektionen es pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt gegeben hat.

Nicht nur die Zahl der gemeldeten Infektionen steigt, innerhalb weniger Tage hat sich auch die Zahl der Coronapatienten in den Bielefelder Krankenhäusern fast verdoppelt. Letzte Woche Dienstag wurden noch 15 gemeldet, am Sonntag dann 28. Neun davon auf einer Intensivstation, sieben unter Beatmung.

Heute schauen viele Eltern und Schüler mit Sorgen auf das Ende der Herbstferien. Es gelten weiter die Hygiene- und Abstandsmaßnahmen, die Maskenpflicht ab Klasse 5 jetzt auch wieder während des Unterrichts und ein Lüftungskonzept. Dennoch ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis für Klassen oder Jahrgänge wieder Quarantänen angeordnet werden.

Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie jetzt in Bielefeld 1.624 positive Testergebnisse auf Corona gemeldet. Neun Menschen aus Bielefeld sind bislang mit Corona verstorben.

Für diesen Montagnachmittag hat der Krisenstab eine weitere Pressekonferenz angekündigt.

Weitere Themen:

Am Montag ist Schulbeginn - mit Kommentar

Kommentar: Vorbilder und Volltrottel

Ärzte-Chef aus Bielefeld zweifelt am Sinn von Masken

Und später rudert der Ärztepräsident wieder zurück

Wird sie getragen oder nicht: Wir haben den Zehn-Minuten-Maskenschnelltest gemacht.

Interview: Herr Nürnberger, wie geht´s weiter?

Ein Kommentar zum Thema.

Warum Solidarität jetzt wichtig ist.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7648503?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker