Parkplatz in Bielefeld: Geräte und persönliche Dokumente gestohlen
Diebstähle aus mehreren Pkw

Bielefeld (WB). Am Wochenende kam es zu mehreren Diebstählen aus Kraftfahrzeugen. Aus einem VW Bulli T3 wurden dabei elektronische Geräte und persönliche Dokumente entwendet. Auf einem Parkplatz wurden mehrere Seitenscheiben von Pkw eingeschlagen.

Dienstag, 27.10.2020, 11:07 Uhr aktualisiert: 27.10.2020, 11:10 Uhr
Symbolbild. Foto: Carsten Borgmeier (Archiv)
Symbolbild. Foto: Carsten Borgmeier (Archiv)

Eine 38-jährige Frau aus Groß Wittensee meldete am Samstag, 24. Oktober, auf der Polizeiwache Nord den Einbruch in ihren Bulli, der in der Lange Straße, auf Höhe des Friedhofs, geparkt stand. Am Abend zuvor war sie das letzte Mal gegen 17 Uhr an ihrem Fahrzeug gewesen und hatte dieses ordnungsgemäß abgeschlossen. Als sie am nächsten Tag gegen 10 Uhr die Autotüren lediglich angelehnt vorfand, erschrak sie: Die Beifahrertür wurde aufgebrochen.

Die Frau aus Norddeutschland bemerkte, dass ihr Personalausweis und ihr Führerschein sowie eine Spiegelreflexkamera und ein Laptop fehlten. Zudem wirkte der Innenraum durchwühlt. Ein Kindersitz wurde bei der Suche nach Beute offenbar versetzt.

Des Weiteren erhielt die Polizei am Sonntag, 25. Oktober, die Information, dass der Renault Clio eines 36-jährigen Bielefelders auf einem Parkplatz im Meyer-zu-Eissen-Weg aufgebrochen wurde. Vor Ort stellten die alarmierten Polizeibeamten fest, dass an insgesamt vier Pkw jeweils die Scheibe vorne rechts eingeschlagen war. Durch eine Befragung der Autobesitzer konnten die Polizeibeamten den Tatzeitraum auf den 24. Oktober, 22 Uhr, und den 25. Oktober, 11 Uhr, eingrenzen.

Zeugenhinweise zu den Tätern bitte an das Polizeipräsidium Bielefeld: 0521/545-0.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7650259?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker