Inzidenzwert steigt in Bielefeld auf 114,3 pro 100.000 Einwohner
14,4 Prozent der Neuinfizierten sind 60 Jahre oder älter

Bielefeld (WB). 383 Menschen haben sich in den vergangenen sieben Tagen in Bielefeld mit dem Coronavirus infiziert. Davon sind 25 Prozent 20 bis 29 Jahre alt. 14,4 Prozent der Neuinfizierten sind 60 Jahre oder älter.

Mittwoch, 28.10.2020, 14:41 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 14:44 Uhr
Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Bielefelder ist auf 1715 angestiegen. Foto: Thomas F. Starke
Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Bielefelder ist auf 1715 angestiegen. Foto: Thomas F. Starke

Nach Angaben der Stadtverwaltung ist der Anteil der 20- bis 29-jährigen Neuinfizierten relativ stabil. Ein anhaltender Zuwachs sei bei den 40- bis 49-Jährigen auf 15,6 Prozent und bei den 60- bis 69-Jährigen auf 10,6 Prozent zu verzeichnen, teilt Margit Schulte Döinghaus vom städtischen Presseamt mit. Die Neuinfektionsrate in den vergangenen sieben Tagen ist auf 114,3 pro 100.000 Einwohner angestiegen.

Am Mittwoch gab es 56 Neuinfektionen. Damit ist die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Bielefelder auf 1715 angestiegen. Infektiös sind aktuell 510 Menschen und damit 48 mehr als am Vortag. In Quarantäne befinden sich derzeit 1660 Personen, das sind 131 mehr als am Dienstag.

1196 Bielefelder gelten mittlerweile als genesen (plus 8). „Das Gesundheitsamt hat die Anzahl der Genesenen seit dem 15. Oktober durchkorrigiert. Dadurch ändert sich auch die Zahl der aktuell Infektiösen rückwirkend“, so Schulte Döinghaus.

38 Menschen werden aktuell im Krankenhaus im Zusammenhang mit Corona behandelt. 9 davon liegen auf der Intensivstation, 6 werden beatmet.

Die Zahl der Reiserückkehrer, die positiv getestet worden sind: 168 (plus 1 zum Vortag). Diese Zahl wird seit dem 17. Juli erhoben.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7652332?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker