Zusammenprall im Bielefelder Stadtteil Schildesche
Autofahrerin schwer verletzt

Bielefeld (WB). Bei einem Unfall am Donnerstagabend hat sich in Bielefeld nach Polizeiangaben eine junge Autofahrerin schwere Verletzungen erlitten.

Freitag, 30.10.2020, 11:55 Uhr aktualisiert: 30.10.2020, 11:58 Uhr
Die verletzte Frau kam nach Polizeiangaben ins Krankenhaus. Foto: Jörn Hannemann (Archiv)
Die verletzte Frau kam nach Polizeiangaben ins Krankenhaus. Foto: Jörn Hannemann (Archiv)

Auslöser des Zusammenpralls im Stadtteil Schildesche war laut den Einsatzkräften ein misslungenes Abbiegemanöver.

Der Unfall ereignete sich gegen 21.30 Uhr. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war die 21-Jährige aus Büren am Steuer eines Opel Corsa zu diesem Zeitpunkt auf der Sudbrackstraße in Richtung Horstheider Weg unterwegs. An der Kreuzung Sudbrackstraße/Apfelstraße wollte sie nach links in die Apfelstraße abbiegen.

Dabei beachtete sie offenbar die Vorfahrt eines entgegenkommenden 35-jährigen Fahrers eines Ford Fiesta nicht, der die Sudbrackstraße in Richtung Schildescher Straße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß.

Der Ford-Fahrer aus Bielefeld wurde beim Unfall leicht verletzt, die Corsa-Fahrerin kam nach ärztlicher Versorgung vor Ort in Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 18.000 Euro. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen sowie der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Apfelstraße an der Kreuzung in Richtung Jöllenbecker Straße gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7655446?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker