Update: Rechtsgerichtete Bewegung bekennt sich zur Tat in Bielefeld – zwei Festnahmen
Islamfeindliches Plakat am Hauptbahnhof aufgehängt

Bielefeld -

Am Hauptbahnhof Bielefeld ist am Samstag ein islamfeindliches Plakat aufgehängt worden. Zwei Verdächtige seien vorläufig festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher. Die rechtsgerichtete Identitäre Bewegung bekannte sich zur Tat.

Sonntag, 15.11.2020, 12:16 Uhr aktualisiert: 15.11.2020, 15:26 Uhr
Symbolbild
Symbolbild Foto: dpa

Die aus Bielefeld stammenden Verdächtigen wurden gegen 4.45 Uhr beim Aufhängen des großen Banners von einer Streifenwagenbesatzung überrascht. Das Duo hatte eine Leiter ans Gerüst zur Fassadensanierung des Hauptbahnhofes gelegt und das Großplakat mit einer falschen Warnmeldung vor islamistischer Terrorgefahr über den Eingang gehängt.

Als die Polizisten eintrafen, flüchteten die jungen Männer durch den Hauptbahnhof, wurden aber kurz darauf gefasst. Feuerwehrleute fuhren kurz darauf mit einer Drehleiter vor und nahmen das Plakat von der Fassade ab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7678767?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker