Von Montag an
Synode der Landeskirche tagt online

Bielefeld (epd) -

Die Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen kommt an diesem Montag zu ihrer Jahrestagung zusammen. Das Kirchenparlament tagt wegen der Corona-Pandemie erstmals als reine Videokonferenz und nicht wie üblich in Bielefeld-Bethel.

Sonntag, 15.11.2020, 19:46 Uhr aktualisiert: 16.11.2020, 07:42 Uhr
Präses Annette Kurschus (Archivbild).
Präses Annette Kurschus (Archivbild). Foto: David Inderlied/dpa

 

Auf der Tagesordnung der viertägigen Beratungen stehen unter anderem der traditionelle Bericht von Präses Annette Kurschus und Kirchenleitungs-Wahlen. Ein Schwerpunkt ist außerdem der Beschluss eines Kirchengesetzes zum Schutz vor sexualisierter Gewalt. Damit soll in der viertgrößten deutschen Landeskirche mit 2,2 Millionen Mitgliedern ein umfassendes Schutzkonzept gegen sexuelle Grenzverletzungen und Missbrauch etabliert werden.

Das Landeskirchenamt in Bielefeld wird bis Donnerstag Leitungs- und Übertragungszentrum für die Synode. Von dort leitet Präses Kurschus mit den beiden Vizepräsidenten Ulf Schlüter und Arne Kupke die Tagung mit 230 Mitgliedern.

Die Landessynode ist das oberste Organ der westfälischen Kirche, die sich zwischen Minden und Bocholt, Tecklenburg und Siegen erstreckt. Sie tagt in der Regel einmal im Jahr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7679346?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Strengere Einreiseregeln für mehr als 20 Hochrisikogebiete
Das Nachbarland Tschechien zählt als Hochrisikogebiet. Nun gelten strengere Einreiseregeln nach Deutschland.
Nachrichten-Ticker