Video-Podcast: Unternehmer Lasse Rheingans aus Bielefeld trifft Autorin Verena Pausder
Im Sparren-Express in die Zukunft

Bielefeld -

Nur auf den ersten Blick ist es ein Widerspruch: Ein zur Partybahn umgebauter Triebwagen aus den Sechzigern bietet die ruckelnde Bühne für die jüngste Idee von Lasse Rheingans. Der Chef des gleichnamigen Bielefelder Beratungsunternehmens, bekannt geworden mit dem Fünf-Stunden-Arbeitstag für seine Beschäftigten, bittet bewusst in der ein wenig in die Jahre gekommenen Bahn zu Gesprächen darüber, wie wir künftig leben und arbeiten wollen. „Aus dem Sparren-Express wird eine Sparring Express“, sagt er. Sozusagen eine Trainingsplattform für neue Ideen.

Freitag, 20.11.2020, 10:32 Uhr aktualisiert: 25.11.2020, 11:53 Uhr
Verena Pausder ist mit Lasse Rheingans im Sparren-Express in Bielefeld unterwegs.
Verena Pausder ist mit Lasse Rheingans im Sparren-Express in Bielefeld unterwegs.

Der Premierengast im neuen Video-Podcast, dessen erste Folge seit Donnerstag auf einschlägigen Plattformen von Youtube bis Instagram angeschaut werden kann, ist gleich eine besondere Ideengeberin. Mit der gebürtigen Bielefelderin Verena Pausder, Tochter des Unternehmers Rudolf Delius, spricht Rheingans über die Digitalisierung im Bildungs- und Schulwesen, die Herausforderungen der Politik und darüber, welche Chancen sich selbst aus der Corona-Pandemie ergeben können. Gerade hat Verena Pausder mit „Das neue Land“ einen Bestseller vorgelegt.

„Das Gespräch war so spannend, dass wir es in voller Länge zeigen“, sagt Lasse Rheingans. 55 Minuten dauert der Talk. Eigentlich sollen die Folgen etwas kürzer sein.

Vom Betriebshof in Sieker startete die Bahn, holte Verena Pausder an der Kunsthalle ab, und dann ging es weiter quer durch die Stadt. Zwischendurch machte die Bahn auch mal halt, etwa bei Schüc0 an der Herforder Straße. „Man soll auch ein bisschen sehen von der Stadt, in der wir unterwegs sind“, sagt Rheingans.

So ist das Projekt auch ein Stück Stadtmarketing. Die Stadtwerke und ihre Verkehrsbetriebe Mobiel mussten nicht lange von der Idee überzeugt werden, machten gerne mit. Der gute, alte Sparren-Express ist jetzt im Zwei-Wochen-Rhythmus gebucht. „Ich habe so viele spannende Menschen kennen gelernt“, sagt Rheingans. Deren Ideen und Gedanken will er in authentischen Gesprächen einem breiten Publikum vorstellen. Nächster Gast ist der Personalmarketing-Experte Gero Hesse.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7686584?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Bundesarbeitsministerium plant Homeoffice-Vorgaben
In Zeiten von Corona;: Ein Mann arbeitet zu Hause an einem Laptop in seinem Homeoffice.
Nachrichten-Ticker