Hoher Sachschaden auf Ostwestfalendamm in Bielefeld
Glätteunfall mit Alkohol am Steuer

Bielefeld (WB/abe) -

Nach Angaben der Polizei könnte es der erste Glätteunfall auf Bielefelder Straßen in diesem Jahr gewesen sein. Allerdings kommt auch Alkohol am Steuer als Unfallursache in Frage. In der Auffahrt vom Ostwestfalendamm auf die Autobahn A 33 in Richtung Osnabrück hat sich am Samstagmorgen gegen 3.45 Uhr ein Unfall mit hohem Sachschaden ereignet.

Samstag, 21.11.2020, 10:10 Uhr aktualisiert: 21.11.2020, 10:12 Uhr
Nachts gibt es in diesen Tagen Bodenfrost in Bielefeld. Nach Polizeiangaben könnte der Unfall am Samstagmorgen der erste Glätteunfall des Jahres gewesen sein.
Nachts gibt es in diesen Tagen Bodenfrost in Bielefeld. Nach Polizeiangaben könnte der Unfall am Samstagmorgen der erste Glätteunfall des Jahres gewesen sein. Foto: picture alliance/dpa

Im Bereich der Auffahrt auf die Autobahn kam ein 28-jähriger Mann aus Peine mit einem BMW, mutmaßlich aufgrund von Glätte, von der Fahrbahn ab. An seinem Fahrzeug entstand hoher Sachschaden, der Mann am Steuer verletzte sich leicht und wurde zur Untersuchung mit dem Krankenwagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Anhaltspunkte, dass der Autofahrer Alkohol getrunken hatte. Beim ihm wurde daher die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, sein Führerschein wurde einbehalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7688299?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker