Bielefelder Klimaschützer protestieren gegen Abholzung im Dannenröder Forst in Hessen
Klimaaktivisten besetzten Baum im Kunsthallenpark

Bielefeld WB -

Mit einer Aufsehen erregenden Aktion protestieren Klimaaktivisten in Bielefeld gegen den geplanten Bau der Autobahn A49 durch den Danneröder Forst in Hessen. Noch vor dem Morgengrauen besetzten sie einen Baum am Eingang zum Kunsthallenpark, in dem sie an Seilen gesichert bis in die Baumkrone kletterten und dort eine Palette als Plattform installierten, aus der sie bis zum Abend ausharren wollen.

Donnerstag, 26.11.2020, 12:53 Uhr aktualisiert: 26.11.2020, 12:58 Uhr
Die Aktivisten haben eine Platane im Kunsthallenpark besetzt.
Die Aktivisten haben eine Platane im Kunsthallenpark besetzt. Foto: Bernhard Pierel

Rings um den Platane, die nah an der Alfred-Bozi-Straße im Kunsthallenpark steht, haben die Aktivisten große Plakate aufgehängt. Außerdem machen sie am Boden mit Flugblättern auf sich aufmerksam und führen zum Bee Gees-Hit „Stayin‘ alive“ , eine eigens einstudierte Choreographie auf.

Schon um 4 Uhr hätten sich die Aktivisten getroffen, die über eine umfangreiche Klettererfahrung verfügten und allesamt auch schon mehrfach die Proteste im Dannenröder Forst direkt vor Ort unterstützt hätten, erklärt Gabriele Pollmann von der Bielefelder Gruppe der Bewegung „Extinction Rebellion“, die sich für den Klimaschutz und für eine nachhaltige Wirtschaft einsetzt.

Die Bielefelder Gruppe besteht sei Mitte 2019 und habe aktuell etwa 40 aktive Mitglieder, erklärt Thomas Müller-Schwefe.

Eine Genehmigung hatte die Gruppe für die Aktion zuvor nicht eingeholt, sagt Gabriele Pollmann. Gegen 7 Uhr sei dann die Polizei erschienen und habe sich nach dem Hintergrund erkundigt. Man habe sich schließlich darauf geeinigt, nachträglich die Versammlung anzumelden.

Das bestätigt auch Polizeisprecherin Hella Christoph. „Wir haben die Aktion zunächst als spontane Versammlung zugelassen und bis 18 Uhr genehmigt“, so Christoph. Allerdings müsse noch geprüft werden, ob es sich tatsächlich um eine spontane Kundgebung handele, erklärte die Polizeisprecherin am Vormittag.

Mit der Aktion solle die Solidarität mit den Baumschützern im Dannenröder Forst ausgerückt werden, erläutert Gabriele Pollmann. „Dort wird eine Autobahn durch einen lebendigen, gesunden Mischwald gefräst“, sagt Thomas Müller-Schwefe. „Das Waldsterben ist aber auch in Bielefeld zu sehen. Wenn man den Hermannsweg entlang geht, könne einem die Tränen kommen“, so Müller-Schwefe weiter, der früher als Hausarzt in Baumheide gearbeitet hat und auch auf die gesundheitlichen Folgen des Klimawandels aufmerksam macht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7695916?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Streit um Bundes-Notbremse - Engpässe auf Intensivstationen
Das Parlament hat hitzig über die in der bundesweiten Corona-Notbremse vorgesehenen Ausgangsbeschränkungen diskutiert.
Nachrichten-Ticker