Bielefelder Manfred F. Boes feiert an diesem Samstag seinen 80. Geburtstag
Ein Spediteur voller Überzeugungskraft

Bielefeld -

Der Bielefelder Spediteur Manfred F. Boes feiert an diesem Samstag seinen 80. Geburtstag.

Samstag, 28.11.2020, 15:00 Uhr
Der Bielefelder Spediteur Manfred F. Boes feiert an diesem Samstag seinen 80. Geburtstag.
Der Bielefelder Spediteur Manfred F. Boes feiert an diesem Samstag seinen 80. Geburtstag. Foto: VVWL

Geboren in Bottrop, trat der Jubilar nach Besuch des Gymnasiums in Osnabrück, Speditionslehre in Wuppertal und Volontariaten in Hannover, Bielefeld, Hamburg, Bremen und New York im Jahr 1963 als Prokurist in das Familienunternehmen Heinrich Boes, Osnabrück/Bielefeld, ein.

1970 wurde er Geschäftsführender Gesellschafter, ab 1972 alleiniger Inhaber der Unternehmensgruppe, die zeitweise über 700 Mitarbeiter beschäftigte und die zu den Gründungsmitgliedern der Kooperationsverbünde IDS, ILS sowie German Parcel zählte.

Neben dem Ausbau des traditionsreichen Familienunternehmens, das er vor einigen Jahren an den dänischen Speditionskonzern DSV verkaufte, widmete sich Manfred Boes mit großem Engagement ehrenamtlich der Gewerbepolitik.

Bereits im Januar 1981 wurde er zum Vorsitzenden der damaligen Fachvereinigung Spedition und Lagerei im Verband für das Verkehrsgewerbe Westfalen-Lippe gewählt. Mit rund 30 „Dienstjahren“ stand Manfred Boes so lange an der Spitze eines DSLV-Landesverbandes wie kein anderer.

„Karriere“ machte er aber auch weit über seine westfälische Heimat hinaus: Ab 1996 als Präsident des Bundesverbandes Spedition und Logistik (BSL), von 2001 bis 2005 als Präsident der europäischen Spediteurorganisation CLECAT in Brüssel, parallel als Senior Vice President, von 2005 bis 2007 als Präsident der weltweiten Spediteurorganisation FIATA mit Sitz in Zürich.

Von 2003 bis 2006 war er Präsident, von 2006 bis Ende 2009 Vizepräsident des Bundesverbandes Spedition und Logistik DSLV.

Anschließend konzentrierte Manfred Boes seine gewerbepolitischen Aktivitäten wieder mehr auf die Heimatregion. Als Vorsitzender des Landesverbandes Spedition + Logistik im VVWL und Erster Stellvertretender Vorsitzender des Gesamtverbandes setzte sich der immer jugendlich-dynamisch wirkende Jubilar mit großem Erfahrungshintergrund noch bis 2013 mit vollem Engagement und Überzeugungskraft für die Brancheninteressen ein.

Im Jahr 2013 wurde Manfred Boes zum Ehrenvorsitzenden „seines“ Landesverbandes berufen. Noch heute hält er regen Kontakt zu den Speditionskollegen und seinem Heimatverband.

Zusammen mit seiner Familie steuert er noch immer die unternehmerischen Aktivitäten, verbringt Zeit mit seiner Frau Annette, seinen Kindern Caroline und Alexander sowie den Enkelkindern.

Sie haben Manfred Boes viel zu verdanken, betonen die Verbände der Speditions-, Logistik- und Transportwirtschaft in ihrer Gratulation zum 80. Geburtstag des Unternehmers.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698327?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Impftermin-Vergabe in NRW: Webseiten und Hotlines überlastet
Symbolbild
Nachrichten-Ticker