Kirche auf Rädern: Ulrich Martinschledde ist mit seinem Weihnachtsmobil unterwegs
Ein Weihnachtsfest wie keines zuvor: Wegen Corona besondere Gottesdienste überall in OWL

Bünde -

Maria, Joseph und das Jesuskind fahren im Kofferraum mit: Im Weihnachtsmobil von Ulrich Martinschledde ist die Krippe der Kirche aus Bünde-Holsen fest installiert.

Freitag, 27.11.2020, 22:27 Uhr aktualisiert: 28.11.2020, 07:27 Uhr
Gemeindereferent Ulrich Martinschledde hat die Krippenfiguren auf Platten sicher im Kofferraum verschraubt.
Gemeindereferent Ulrich Martinschledde hat die Krippenfiguren auf Platten sicher im Kofferraum verschraubt. Foto: Kathrin Weege

Weil in diesem Jahr längst nicht so viele Menschen in die Kirchen kommen dürfen, hat sich der katholische Gemeindereferent des Pastoralen Raums Wittekindland kurzerhand überlegt, mit seinem Bulli vom 24. bis zum 26. Dezember zu den Bürgern nach Hause zu fahren. Der 57-Jährige hält dort kurze Andachten – natürlich inklusive Weihnachtsgeschichte. Wer sich einen Besuch wünscht, muss sich anmelden. „Es handelt sich zwar um einen Service der katholischen Kirche, es kann sich aber jeder bei mir melden. Der Gottesdienst ist für alle geeignet“, sagt Martinschledde. Voraussetzung: Es müssen 20 bis 30 Personen zusammenkommen und es muss Strom für die Krippenbeleuchtung zur Verfügung stehen ( www.prwi.nrw ).

Weihnachten, wie wir es noch nie hatten - das gilt auch für andere Städte:

In Enger will die ev. Gemeinde Oldinghausen-Pödinghausen ihre Weihnachtsgottesdienste in der großen Halle eines Holzbauunternehmens feiern.

Die ev. Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock verteilt nach den vier Advents-Gottesdiensten in ihren beiden Kirchen Eintrittskarten für zehn Gottesdienste, die Heiligabend geplant sind.

In Stemwede-Oppenwehe soll Heiligabend ein Open-Air-Gottesdienst an der Mühle gefeiert werden. Man will dort 2,5 mal 2,5 Meter große „Familieninseln“ einrichten.

Die evangelische Kirchengemeinde Bünde/Dünne steuert Heiligabend drei Orte im Stadtteil mit einem Traktor an und veranstaltet dort kurze Open-Air-Andachten.

In Gütersloh fahren drei katholische Pfarrer Heiligabend von 14 bis 19 Uhr mit ihren Autos zu Vereinen, Gruppen und Straßengemeinschaften und feiern 20-minütige Kurzgottesdienste.

Im Paderborner Dom sollen für Heiligabend 159 Plätze vergeben werden, Anmeldungen sind online, schriftlich und telefonisch möglich.

In Bielefeld ist ein Gottesdienst auf der Alm geplant, wobei die Besucherzahl noch nicht feststeht.

Und in Halle wird die ev.-luth. Kirchengemeinde Halle mindestens einen ihrer Gottesdienste auf Youtube übertragen.

Mit dem Weihnachtsmobil geht‘s von Heiligabend bis zum 26. Dezember auf Gottesdienst-Tour.

Mit dem Weihnachtsmobil geht‘s von Heiligabend bis zum 26. Dezember auf Gottesdienst-Tour. Foto: Kathrin Weege

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Ab heute Vergabe der Impf-Termine
Das Impfzentrum für den Kreis Paderborn ist in Salzkotten in der Sälzerhalle.
Nachrichten-Ticker