Bielefeld ändert die Zählweise
Chaos bei Corona-Zahlen

Bielefeld (WB) -

Die von der Stadt Bielefeld veröffentlichten Zahlen zu den aktuell Infizierten weichen möglicherweise erheblich von den tatsächlichen Zahlen ab, und zwar nach oben.

Sonntag, 13.12.2020, 21:00 Uhr aktualisiert: 14.12.2020, 10:20 Uhr
Symbolfoto zu Bielefeld und Corona-Pandemie.
Symbolfoto zu Bielefeld und Corona-Pandemie. Foto: Bernhard Pierel

Bisher war es üblich, den Wert so zu berechnen: Die Zahl der seit Jahresbeginn positiv Getesteten abzüglich der Genesenen und der Verstorbenen ergab die Zahl der bekannten aktuell Infizierten.

Dabei zählte Bielefeld jene Menschen, deren Quarantäne zu Ende war, als genesen. Nach Angaben der Stadt hat nun aber das Landeszentrum für Gesundheit (LZG) in Bochum eingewendet, dass es ja auch Infizierte und Genesene gebe, die die Behörden nicht kennen würden. Deshalb schätzt das LZG jetzt die Zahl der aktuell Infizierten, und Bielefeld veröffentlicht seit Freitag diese Schätzzahl.

Das führte dazu, dass die Stadt am Donnerstag nach bisheriger Berechnung 1136 aktuell Infizierte meldete, am Freitag aber laut LZG-Schätzung 2400 – mehr als doppelt so viel. Andere Kommunen bleiben bei der herkömmlichen Rechnung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7722223?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker