Infektionsgeschehen in Bielefeld nahezu unverändert
Zwei Tote (94 und 97) und 84 neue Coronafälle

Bielefeld (WB/abe) -

Zwei Wochen nach dem Lockdown und sieben Tage nach Heiligabend bleibt das Infektionsgeschehen in Bielefeld nahezu unverändert hoch. Am Silvestertag werden zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona sowie 84 Neuinfektionen gemeldet.

Donnerstag, 31.12.2020, 07:26 Uhr aktualisiert: 31.12.2020, 12:24 Uhr
Am Silvestertag werden zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona sowie 84 Neuinfektionen gemeldet.
Am Silvestertag werden zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona sowie 84 Neuinfektionen gemeldet.

Es handelt sich um zwei Frauen im Alter von 94 und 97 Jahren. Die Zahl der Todesfälle in Bielefeld steigt auf 98. Innerhalb der drei vergangenen Tagen sind 20 Menschen mit Corona gestorben. Der Inzidenzwert liegt Angaben des Robert-Koch-Instituts bei 129,6 (-13,7).

Seit Beginn der Pandemie sind 7.155 Coronafälle in Bielefeld festgestellt worden, 433 davon in den vergangenen sieben Tagen. Aktuell infektiös sind nach bestätigten Tests 1.330 Menschen (+22). Genesen sind nach Angaben der Stadt mittlerweile 5.727 Menschen (+22).

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 137 Coronapatienten behandelt, 42 davon auf einer Intensivstation und 24 auch unter Beatmung (Stand Mittwoch).

Bundesweit meldet das Robert-Koch-Institut am Donnerstag 32.552 Neuinfektionen. Am Donnerstag der Vorwoche waren es 357 weniger.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7746183?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Merkel ruft zu Tempo bei Bundes-Notbremse auf
Für Bundeskanzlerin Angela Merkel überwiegen die Vorteile der Coronna-Maßnahmen die Nachteile.
Nachrichten-Ticker