RKI meldet am Freitag zwei weitere Corona-Tote in Bielefeld
Inzidenzwert steigt auf 175,9

Bielefeld (WB/peb) -

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für Freitag erneut einen deutlichen gestiegenen Inzidenzwert für Bielefeld: Die Zahl der Corona-Neuinfizierten der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner liegt nun bei 175,9 und damit um 56,5 höher als am Vortag. Das entspricht 588 Neuinfizierten.

Freitag, 08.01.2021, 07:44 Uhr aktualisiert: 08.01.2021, 07:51 Uhr
Die Zahl der Covid-19-Neuinfizierten in Bielefeld ist drastisch angestiegen.
Die Zahl der Covid-19-Neuinfizierten in Bielefeld ist drastisch angestiegen. Foto: dpa

Und wieder sind in Bielefeld Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Die Zahl der Corona-Toten stieg um zwei auf inzwischen 127 seit Beginn der Pandemie.

Insgesamt hat das städtische Gesundheitsamt 219 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Bielefelder auf 7772.

Nach der Schätzung des Landeszentrums Gesundheit NRW gelten 5600 Bielefelder als genesen.

Allerdings weist das RKI weiter darauf hin, dass bei der Interpretation der Zahlen nach den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel berücksichtigt werden müsse, dass weniger Menschen einen Arzt aufgesucht und dadurch weniger Proben genommen worden seien. Dem deutlichen Anstieg könnte somit weiterhin ein Melderückstau zugrunde liegen, den die Gesundheitsämter abarbeiten.

Freitagmittag will die Stadt über die aktuelle Lage informieren.

In den Krankenhäusern bleibt die Situation weiterhin angespannt. Nach Angaben der Stadt von Donnerstag wurden dort 140 Corona-Patienten behandelt. Davon wurden 40 intensivmedizinisch betreut und 31 auch beatmet.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7756588?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Wieder Schlangenalarm
Ein Königspython ist bei Fürstenberg überfahren worden.
Nachrichten-Ticker