Verler Straße in Bielefeld-Sennestadt ab Montag halbseitig gesperrt
Lärmschutzwand wird erneuert

Bielefeld/Verl (WB). -

Die Verler Straße in Bielefeld-Sennestadt wird ab Montag, 11. Januar, halbseitig gesperrt. Der Landesbetrieb Straßen.NRW lässt auf einer Länge von etwa 150 Metern eine Lärmschutzwand erneuern. Autofahrer müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Sonntag, 10.01.2021, 14:00 Uhr
Für 100.000 Euro erneuert der Landesbetrieb Straßen.NRW die Lärmschutzwand. Die Verler Straße muss hierfür halbseitig gesperrt werden.
Für 100.000 Euro erneuert der Landesbetrieb Straßen.NRW die Lärmschutzwand. Die Verler Straße muss hierfür halbseitig gesperrt werden. Foto: Anne Steven

Die vorhandenen Holzelemente werden durch neue ersetzt. Die Wand steht auf der rechten Seite im Bereich zwischen Alte Verler Straße und Paderborner Straße. Aus Gründen der Verkehrs- und Arbeitssicherheit muss dazu die Verler Straße zwischen diesen beiden Straßen halbseitig gesperrt werden.

Die Umleitung (U13) führt von Eckardtsheim über die Krackser Straße, Buschkampstraße auf die Paderborner Straße. Eine weitere Umleitung (U16) ist von Verl-Sende von der Sender Straße über die Gildemeisterstraße, Morsestraße auf die Paderborner Straße ausgewiesen. Die Fahrtrichtung von der Paderborner Straße gen Süden bleibt offen.

Die Kosten der Sanierung betragen etwa 100.000 Euro. Die Bauarbeiten dauern bis etwa Mitte Februar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757154?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
„Stand heute bin ich im Sommer vertragslos“
Noch weiß Fabian Klos nicht, in welche Richtung es gehen wird. Am 30. Juni endet sein Vertrag, seine Zukunft ist weiter ungewiss.
Nachrichten-Ticker