Coronazahlen in Bielefeld: Fünf weitere Todesfälle
Realer Inzidenzwert liegt bei 153,2

Bielefeld (WB/wie) -

Das Robert-Koch-Institut meldet am Donnerstag 178 Corona-Neuinfektionen in Bielefeld. Darunter sind aber 74 Nachmeldungen. Zudem werden fünf weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

Donnerstag, 14.01.2021, 08:50 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 11:37 Uhr
Die Coronazahlen in Bielefeld sorgen für Verwirrung.
Die Coronazahlen in Bielefeld sorgen für Verwirrung. Foto: dpa

Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie nun 8530 Menschen in Bielefeld positiv auf das Virus getestet worden. Die Anzahl der Verstorbenen steigt auf 161.

Das RKI meldet am Donnerstag einen Inzidenzwert von 291,4. Die reale Meldeinzidenz ist aber deutlich niedriger. Nur 104 der gemeldeten 178 Fälle sind tatsächliche Neuinfektionen. Hinzu kommen 74 Nachmeldungen, die sich zwischen den Jahren aufgestaut hatten. So ergibt sich für die letzten sieben Tage eine reale Meldeinzidenz von 153,2 pro 100.000 Einwohner. Diese Zahlen bestätigte Stadtsprecher Daniel Steinmeier am Donnerstagmorgen.

Am Mittwoch hatte das RKI eine Inzidenz von 283,1 gemeldet, der tatsächliche Wert lag aber bei 167,4. Erst Ende nächster Woche sollen die Inzidenzzahlen von Robert-Koch-Institut und der Stadt Bielefeld wieder übereinstimmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7765495?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Verdacht auf südafrikanische Virus-Variante
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme des «U.S. National Institute of Health» zeigt das neuartige Coronavirus.
Nachrichten-Ticker