Tempo 50-Schild in Bielefeld mit Farbe besprüht
Blitzerfotos ungültig

Bielefeld -

In Bielefeld können Blitzerfotos nicht verwertet werden. Autofahrer, die zwischen Sonntagmittag und Montagvormittag um 10 Uhr in Höhe „Zweischlingen“ auf der Osnabrücker Straße geblitzt worden sind, kommen möglicherweise ohne Strafe davon.

Montag, 01.02.2021, 17:50 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 14:46 Uhr
Mit zwei Kameras an Bord misst Blitzer „Bernhard“ in beide Fahrtrichtungen. Jetzt ist ein Teil der Fotos der Radaranlage ungültig.
Mit zwei Kameras an Bord misst Blitzer „Bernhard“ in beide Fahrtrichtungen. Jetzt ist ein Teil der Fotos der Radaranlage ungültig. Foto: Bernhard Pierel

Es ist ein erneuter Fall um den städtischen Blitzer „Bernhard“ im Bielefelder Stadtteil Quelle. Dort war das mobile Blitzgerät am Wochenende aufgestellt und blitzte bei Tempo 50.

Nach Auskunft der Stadtsprecherin Margit Schulte Döinghaus haben Unbekannte vermutlich in der Nacht auf Montag ein Tempo-50-Schild mit Farbe besprüht und ein anderes gestohlen. Somit können die Blitzerfotos nicht verwertet werden. Am Montag hat die Stadt schließlich neue Schilder aufgestellt.

Bereits im September vergangenen Jahres hatte es an gleicher Stelle einen ähnlichen Vorfall gegeben – damals konnten gut 1000 Geschwindigkeitsverstöße nicht geahndet werden, weil ein Tempo-Schild gleich zweimal besprüht worden war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7795202?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
In 50 Jahren elf Millionen Besucher begeistert
Viele Eltern haben einen überdachten Spielplatz vermisst. Im Spätsommer soll aus der ehemaligen Ausstellungsscheune (2.v.l.) ein Indoor-Spielplatz für Kinder werden, bei dem unter anderem ein Heuwagen zum Spielen und Klettern einlädt.
Nachrichten-Ticker