Inzidenzwert sinkt in Bielefeld auf 34,7 pro 100.000 Einwohner
Nur Münster und Coesfeld sind besser

Bielefeld (WB/mdel) -

Die Corona-Lage entwickelt sich in Bielefeld weiterhin erfreulich. Am Freitag ist der Inzidenzwert der vergangenen sieben Tage wieder unter die 35er-Marke gefallen – der drittbeste Wert in Nordrhein-Westfalen.

Freitag, 26.02.2021, 10:23 Uhr aktualisiert: 26.02.2021, 10:36 Uhr
Am Freitag meldete das RKI 22 Neuinfektionen für Bielefeld.
Am Freitag meldete das RKI 22 Neuinfektionen für Bielefeld. Foto: dpa

Stand Freitag, 0 Uhr, meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) einen Inzidenzwert von 34,7 pro 100.000 Einwohner. Das entspricht 116 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. NRW-weit haben nur der Landkreis Coesfeld (34,0) und die Stadt Münster (21,3) einen niedrigeren Inzidenzwert. Am Donnerstag lag der Inzidenzwert in Bielefeld noch bei 38,0.

Am Freitag meldete das RKI 22 Neuinfektionen für Bielefeld. Damit sind seit Beginn der Pandemie 10.025 Bielefelder positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Das RKI hat keine weiteren Todesfälle vermeldet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7839219?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Die Evakuierung läuft
Die Polizei hat das Gebiet rund um die Bombenfundstelle an der Husener Straße in einem Radius von 250 Metern abgesperrt.
Nachrichten-Ticker