Inzidenz fast so niedrig wie in Münster
Bielefeld auf Platz 2

Bielefeld (WB/abe) -

Weiter Sorge um die Mutanten, aber vergleichsweise wenige Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle. Das Infektionsgeschehen in Bielefeld ist – verglichen mit der Situation vor einigen Wochen – zufriedenstellend.

Samstag, 27.02.2021, 09:46 Uhr aktualisiert: 27.02.2021, 09:48 Uhr
In Bielefeld ist das Infektionsgeschehen zufriedenstellend, nur die Mutanten geben Anlass zur Sorge.
In Bielefeld ist das Infektionsgeschehen zufriedenstellend, nur die Mutanten geben Anlass zur Sorge.

Im Ranking „Niedrigster Inzidenzwert“ belegt Bielefeld laut Angaben des Robert-Koch-Instituts nunmehr den zweiten Platz. Am Samstag weist das Robert-Koch-Institut für Bielefeld eine Corona-Inzidenz von 33,2 aus. Nur in Münster mit 29,2 ist der Wert landesweit noch niedriger. Der Landkreis Coesfeld befindet sich mit 36,3 auf Platz drei. Paderborn ist mit 42,2 auf Platz 4.

Es gibt 21 Neuinfektionen. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der vergangenen sieben Tage liegt bei 16,4 Prozent (+3,4).

Seit Beginn der Pandemie gibt es in Bielefeld 10.046 laborbestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Etwa 500 Bielefelder gelten nach Angaben der Stadt als infektiös. 275 Menschen aus der Stadt sind bislang an oder mit Corona gestorben.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 46 (-5) Coronapatienten behandelt, 14 davon auf einer Intensivstation und 11 auch unter Beatmung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7841010?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker