34 Corona-Neuinfektionen in Bielefeld
Inzidenzwert steigt auf 66,7

Bielefeld (WB) -

Die Zahl der Corona-Fälle in Bielefeld nimmt weiter zu. Am Montag (0 Uhr) melden das Landeszentrum Gesundheit und das Robert-Koch-Institut 34 Neuinfektionen. Die Meldeinzidenz der letzten sieben Tage steigt damit um 9,5 auf 66,7 pro 100.000 Einwohnern. Das entspricht 223 Neuinfektionen.

Montag, 22.03.2021, 10:10 Uhr aktualisiert: 22.03.2021, 17:35 Uhr
Die Meldeinzidenz der letzten sieben Tage steigt in Bielefeld auf 66,7.
Die Meldeinzidenz der letzten sieben Tage steigt in Bielefeld auf 66,7. Foto: dpa

Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Bielefelderinnen und Bielefelder liegt nun bei 10.549. Als aktuell infektiös gelten 570 Personen, die Zahl der Genesenen liegt geschätzt bei etwa 9.700.

Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der letzten sieben Tage liegt bei 58,8 Prozent. Alle Fälle hatten die britische Variante. Insgesamt gibt es mittlerweile 399 (+55) laborbestätigte Nachweise von Corona-Mutationen in Bielefeld. 371 Fälle sind die britische Variante und zwölf die südafrikanische. 16 Fälle sind noch in der sogenannten Sequenzierung.

40 Bielefelderinnen und Bielefelder werden aktuell in den Krankenhäusern behandelt, davon liegen 15 auf der Intensivstation und elf werden auch beatmet.

Seit Beginn der Pandemie sind in Bielefeld insgesamt 291 Menschen im Zusammenhang mit Corona verstorben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7879623?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Große Zweifel an Ausgangssperren
Der Entwurf zur Neufassung des Infektionsschutzgesetzes löst bei Bundestagsabgeordneten aus OWL keine Jubelstürme aus
Nachrichten-Ticker