Schadsoftware statt Paketlieferung – Betrugsmasche verbreitet sich auch in Bielefeld
Polizei warnt vor gefälschten SMS

Bielefeld (WB) -

Die Polizei warnt vor einer Betrugsmasche mit gefälschten SMS über Paketbenachrichtigungen, die sich bundesweit verbreitet und aktuell auch in Bielefeld auftritt.

Donnerstag, 08.04.2021, 16:20 Uhr aktualisiert: 08.04.2021, 16:24 Uhr
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Dabei erhalten die Geschädigten eine oder mehrere SMS auf ihrem Mobiltelefon mit dem Inhalt „Ihr Paket wurde verschickt“. Beim anschließenden Klick auf einen vermeintlichen Bestätigungslink mit der Endung „duckdns.org“ wird jedoch unerkannt eine Schadsoftware heruntergeladen und auf dem Handy installiert.

„Diese Schadsoftware leitet unbemerkt sensible Daten weiter, spioniert die Kontaktliste der Opfer aus und versendet anschließend eigenständig SMS mit der Schadsoftware an verschiedene Rufnummern, die zusätzliche Kosten verursachen können“, warnt Polizeisprecherin Hella Christoph.

Mit dieser Betrugsmasche nutzen die Täter den Online-Shopping-Boom aus – schließlich warten viele Personen derzeit tatsächlich auf ein Paket, sodass sie leichter auf die Masche hereinfallen und den Link anklicken.

Empfängern einer solchen SMS empfiehlt die Polizei Bielefeld:

- den Link nicht anklicken

- falls der Link angeklickt wurde, Mobiltelefon sofort in den Flugmodus schalten

- Mobilfunkanbieter informieren

- Drittanbietersperre einrichten

Im Schadensfall rät die Polizei, eine Strafanzeige zu erstatten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7906807?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Laschet und Söder zur Kanzlerkandidatur der Union bereit
Armin Laschet und Markus Söder haben im Bundestag nach Beratungen mit der Fraktion ihre Bereitschaft zur Kanzlerkandidatur erklärt.
Nachrichten-Ticker