Polizei ermittelt in einem Fall der Tierquälerei in Bielefeld
Zwei Pferde verletzt

Bielefeld (WB) -

Ein oder mehrere Täter haben auf einer Koppel an der Talbrückenstraße in Bielefeld zwei Pferde verletzt. Die Polizei ermittelt.

Montag, 19.04.2021, 14:14 Uhr aktualisiert: 19.04.2021, 14:28 Uhr
Symbolfoto. Unbekannte haben zwei Pferde in Bielefeld verletzt.
Symbolfoto. Unbekannte haben zwei Pferde in Bielefeld verletzt. Foto: Michael Baar

Die Tierquälerei geschah am Mittwoch, 14. April. Die Polizei informiert an diesem Montag über den Fall und sucht Zeugen.

Die Tiere waren am Vormittag auf die Koppel geführt worden. Diese befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Pferdehofes. Als sie am Nachmittag zurück in den Stall gebracht wurden, entdeckten die Reiter diverse Verletzungen an zwei Pferden.

Am Pferd einer 49-jährigen Reiterin fand sich eine Schnittverletzung. Eine weitere Reiterin, eine 54-jährige Bielefelderin, hatte Prellungen und Abschürfungen am ganzen Körper ihres Tieres entdeckt.

Der Tatzeitraum kann zwischen 10 und 16 Uhr eingegrenzt werden.

Die Besitzerinnen stellen eine Belohnung von insgesamt bis zu 1000 Euro in Aussicht für Hinweise, die zur Identifizierung des oder der Täter führen. Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Personen, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

Zeugen melden sich mit Hinweisen zum Täter sowie dem Tatgeschehen bei dem zuständigen Kriminalkommissariat 14 unter: 0521/545-0.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7923948?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Der Nahost-Konflikt - ein Kampf um Land und Sicherheit
Raketen werden im südlichen Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert.
Nachrichten-Ticker