Bielefelderin Klaudia Nussbaumer erneut mit dem „Hammer Forum“ zum Einsatz in Guinea-Bissau
77 Operationen in zwei Wochen

Bielefeld -

Nicht einmal die Universitätsklinik von Bissau, der Hauptstadt von Guinea-Bissau, hat einen Anästhesisten. „Die Zustände sind katastrophal“, sagt Klaudia Nussbaumer. Um so wichtiger, dass zwei Anästhesisten zum Team des „Hammer Forums“, das zwei Wochen in dem westafrikanischen Staat im Einsatz war, gehörten. Von Sabine Schulze
Mittwoch, 21.04.2021, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 21.04.2021, 06:00 Uhr
Einer der wenigen ruhigen Momente im OP: Das Team versammelt sich zum Foto
Einer der wenigen ruhigen Momente im OP: Das Team versammelt sich zum Foto Foto: privat
Klaudia Nussbaumer ist gelernte OP-Fachkinderkrankenschwester. Und sie ist stellvertretende Vorsitzende des Hammer Forums, eines Vereins, der sich der medizinischen Hilfe für Kinder in Krisengebieten verschrieben hat. Soeben ist sie aus Guinea-Bissau zurückgekehrt. 14 Tage lang hat dort ein Team des Hammer Forums unter Leitung von Dr. Theophylaktos Emmanouilidis, Vorsitzender des Hammer Forums und ehemals Chefarzt in Bünde, Kinder operiert und behandelt. Einsatzort war – nicht zum ersten Mal – die Stadt Gabu im Nordosten des Landes, die Mitglieder des Teams kamen aus ganz Deutschland: der Medizintechniker etwa aus Stadtlohn, die Anästhesisten aus Düsseldorf und Suhl, eine Kinderchirurgin aus Berlin, eine Anästhesieschwester aus Meiningen oder eine junge OP-Schwester aus Unna. „Die meisten haben ihren Urlaub dafür geopfert“, betont Klaudia Nussbaumer. Die Bilanz: 77 Operationen und 295 ambulante Behandlungen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7926462?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7926462?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Arminia hat alles in der Hand
Andreas Voglsammer feiert sein Tor zum 1:1-Endstand.
Nachrichten-Ticker