Sternenzauber: Trubel an der Kirche – Sternenfee mit neuem Kleid
Leise rieselt der Staub

Preußisch Oldendorf (WB/bir). Pünktlich zur Eröffnung war sie da, die Sternenfee. Florentine Vortmeyer strahlte in einem neuen Kleid, das ihre Patentante Gitta Huchzermeyer geschneidert hatte. Die Tante orientierte sich dabei an dem 14 Jahre alten Gewand, das Florentines Vorgänger mit Stolz getragen hatten. Das Kleid ist in die Jahre gekommen, das Konzept des „Sternenzaubers“ nicht.

Montag, 16.12.2019, 07:30 Uhr
Immer wieder schön: Kinder winken den Besuchern des „Sternenzaubers“ von der Bühne aus zu. Foto: Silke Birkemeyer
Immer wieder schön: Kinder winken den Besuchern des „Sternenzaubers“ von der Bühne aus zu. Foto: Silke Birkemeyer

Auch in diesem Jahr holte die Sternenfee wieder und wieder goldenen Staub aus ihrem Töpflein, um Gäste und Aussteller zu berieseln. Die Besucher durften sich bei der Eröffnung über ein fröhliches Sternenkind freuen, das viel Freude ausstrahlte und den Tag sichtlich genoss.

Sternenzauber erfreut Preußisch Oldendorfer

1/20
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer
  • Foto: Silke Birkemeyer

Kinder eröffnen Markt

Neben Mitinitiator Karl-Wilhelm Finke und Bürgermeister Marko Steiner nahm Pastor Michael Weber bei der Eröffnung die Gelegenheit wahr, einige besinnliche Worte zu sprechen. Weihnachten, so lautete seine Botschaft, wäre auch die Zeit, um wieder einmal in bisschen Kind zu werden. Kindliche Freude erlebten die Gäste nicht nur bei der Sternenfee, sondern auch bei der Vorführung der DRK-Kindertagesstätte Gänseblümchen. In einem interaktiven Lied ging es um Weihnachtswünsche. Die Kinder sprachen auch von ihren eigenen Wünschen, die vom Spielzeug-Einhorn über Playmobil bis hin zum Handy reichten.

Sternenzauber in Preußisch Oldendorf, das war erneut ein abwechslungsreicher Weihnachtsmarkt mit besonderen Momenten. Nicht nur, weil den Gästen mit 40 Büdchen und Verkaufsständen eine gute Vielfalt geboten wurde. Es waren auch Aktionen wie etwa die Sternstunde für Kinder, die in Kooperation mit der Musikschule in der Kirche stattfand. Ob „Jingle Bells“ oder „Oh, du fröhliche“, Querflöte, Gitarre oder Violine: die Kinder wussten die Zuhörer mit ihren Melodien zu erfreuen. Für weihnachtliche Töne aus Posaune, Horn und Trompete sorgte mit einsetzender Dunkelheit auch der Posaunenchor unter Leitung von Lothar Sass.

Viel Handgemachtes

Währenddessen wurden die letzten Weihnachtsgeschenke gekauft. Handgemachten Schmuck bot Alicia Lammersiek an. Praktisches und Wärmendes aus Stoff konnten die Gäste bei Sabrina Meier und Ute Placke finden, die sich dem Anlass entsprechend mit einer filzigen und leuchtenden Kopfdeko geschmückt hatten. Kunsthandwerk gab es im Bürgerhaus und einen heißen Punsch wie jedes Jahr am Stand von Hilke Fricke. 15 Sterne mit den Jahreszahlen von 2005 bis 2019 hingen an ihrer Bude. Diese „Auszeichnung“ der besonderen Art gehört ebenfalls zum Sternenzauber und wird jedes Jahr vom Veranstalter und der Sternenfee verliehen.

Sternstunden auch in der Kirche

Der Besuch vom Nikolaus, die Sternenstunde für Senioren, ein Konzert und weitere Aufführungen: All das machte die Veranstaltung wieder zu etwas Besonderem. Da fehlte eigentlich nur das traditionelle Eröffnungsgedicht der Sternenfee. Dieser immer wieder schöne Programmpunkt wurde diesmal offenbar vergessen

Pech hatten die Oldendorfer, dass das Wetter am ersten Tag so gar nicht zauberhaft war. Der Regen, so Karl-Wilhelm Finke, sei von der „Kirchspielgemeinschaft“ nicht bestellt worden. Trotzdem füllte sich der Rundweg um die Kirche in den Abendstunden. Am wettermäßig besseren Sonntag wurde es dann richtig voll. Mittendrin war die wohl zauberhafteste Botschafterin der Weihnachtszeit, die Sternenfee.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7135059?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198433%2F2257501%2F
Bundestag beschließt Grundrente
Eine Grundrente könnte verabschiedet werden.
Nachrichten-Ticker