Bielefeld Ausreden gelten ab jetzt nicht mehr

Michael Egert (links) und Dirk Mansfeld haben gestern zwischen Jahnplatz und Bahnhof viele Schilder montiert. Die zeigten, sagten die Außendienst-Mitarbeiter des Ordnungsamtes, ebenso wie Info-Faltblätter bereits Wirkung. Foto: Thomas F. Starke

Seit Mittwoch gibt es keine Ausrede mehr: 300 Schilder hat die Stadt dort, wo es voll und eng werden kann, an Masten anbringen lassen. Ihre klare Botschaft: Ab hier gilt eine Maskenpflicht. Wer sie ignoriert, kann zur Kasse gebeten werden. mehr...

Die Medienwissenschaftlerin Christina Bartz blättert in einem Ikea-Katalog. Ältere Exemplare liefern ihr Aufschlüsse darüber, warum Menschen Medien wo in ihrer Wohnung platzieren. Die Kataloge waren weit verbreitet. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn Warum der Fernseher im Wohnzimmer steht: Uni Paderborn untersucht Einfluss von Medien aufs Einrichten

Wie werden Medien wie TV-Geräte, Computer, Telefone oder Spielkonsolen in Wohnungen integriert? Diese Frage interessiert die Universität Paderborn. „Wir untersuchen, welche Wechselbeziehungen zwischen Wohnen und Medien bestehen“, erläutert Christina Bartz vom Institut für Medienwissenschaften. mehr...


Foto:

Warburg Auf Fotopirsch im Herbstwald

Das Hammerbachtal am Wisentgehege Hardehausen in Warburg bietet unzählige Motive für ausdrucksstarke Fotos. Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren sind im Rahmen von drei NRW-Kulturrucksack-Fotokursen mit ihren Kameras auf Entdeckungstour gegangen. mehr...


Rundgang mit dem Chef: Heiner Wemhöner zeigt David Bartlog die riesigen Werkshallen. Hier werden Maschinen für den Weltmarkt gebaut. Foto: Moritz Winde

Herford „Jeder hat eine Chance verdient“

Mehr als 30 Bewerbungen schrieb der Gehörlose David Bartlog – immer ohne Erfolg. Doch ein Bericht im HERFORDER KREISBLATT brachte die Wende. Unternehmer Heiner Wemhöner war von dem Schicksal so bewegt, dass er David Bartlog eine Ausbildungsstelle anbot. mehr...


Kerstin Heß (Amt für Verkehr) zeigt, was es für den virtuellen Rundgang braucht: Im Baubüro am Niederwall liegen zehn VR-Brillen aus, auf denen der künftige Jahnplatz zu sehen ist. Eindrücke gibt es auch auf dem Computerbildschirm übers Internet. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld Virtueller Rundgang über den künftigen Jahnplatz

Das Baubüro bietet schon jetzt die dreidimensionale 360-Grad-Perspektive auf Bielefelds zentralen Knotenpunkt – so wie er ab Sommer 2022 aussehen soll. Nutzer können die Grafiken auch per Internet abrufen. mehr...


„Es war ein total tolles Gefühl, ich habe es aufgeblättert und da standen überall meine Worte drin“, erinnert sich Lena Wanke an den Moment, als sie „ihr“ Buch öffnete. Foto: Dietmar Kemper

Paderborn Die, die immer schreibt: Paderborner Studentin Lena Wanke legt ersten Roman vor

Dieses Buch ist ein Zufall. „Es war immer nur meine Geschichte, ich hatte nicht die Intention, dass es ein Buch wird“, erzählt Lena Wanke. mehr...


Lennart Brauers, Tillmann Coronett, Julian Burkert, Jakob Schäper und Janni Wortmann (von links) brennen darauf, wieder live zu spielen. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn Die Rapper von der Uni

Der Studiengang Populäre Musik und Medien an der Universität Paderborn ist eine Keimzelle für neue Bands. Das gilt auch für „Mischkonsum“. mehr...


DSC-Trainer Uwe Neuhaus (rechts) und sein „Co“ Peter Németh. Foto: Thomas F. Starke

Arminia Bielefeld „Mit etwas mehr Mut“ in Wolfsburg auftreten

Arminia Bielefeld will nach zwei Niederlagen in Serie im Punktspiel beim VfL Wolfsburg am Sonntag wieder etwas Zählbares mitnehmen. „Wir wollen mit etwas mehr Mut auftreten als gegen den FC Bayern“, sagte Trainer Uwe Neuhaus mit Blick auf das jüngste 1:4. mehr...


Verpackt für die Ewigkeit: Jede Holzkiste enthält zwei Dosen à 5,9 Kilo Pommes. Foto: Markus Poch

Bielefeld 700 Kilogramm Weltkriegs-Pommes

Marius Rügge (24) macht eine wundersame Entdeckung auf dem Dachboden seines Chefs. Wie lecker sind 76 Jahre alte Pommes Frites, die 1944 zur Verpflegung australischer Soldaten im Zweiten Weltkrieg hergestellt wurden? mehr...


Hans-Joachim Bannier zeigt alte Apfelsorten in seiner Apfelplantage in Bielefeld, unweit des Tierparks Olderdissen – hier die Sorte Stina Lohmann. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld Alte Apfelsorten sind verträglicher

Immer mehr Menschen leiden unter Allergien – ein Problem, wenn es ums Essen geht. Wohl auch aus diesem Grund erfreut sich das Angebot von Hans-Joachim Bannier wachsender Beliebtheit. Der 63-Jährige züchtet in Bielefeld unweit des Tierparks Olderdissen alte Apfelsorten. mehr...


1 - 10 von 431 Beiträgen