Mi., 16.10.2019

Stundenlang Notrufe – Feuerwehren pumpen Keller in Erkeln leer Bahngleise in Amelunxen überschwemmt – mit Video Sturzregen und Schlamm: Unwetter geht über dem Kreis Höxter nieder

In Ottbergen versperrt Schlamm und Wasser die B64-Ortsdurchfahrt. Viele Ottbergen helfen beim Aufräumen.

In Ottbergen versperrt Schlamm und Wasser die B64-Ortsdurchfahrt. Viele Ottbergen helfen beim Aufräumen. Foto: Michael Robrecht

Von Michael Robrecht und Angelina Zander

Höxter/Brakel (WB). Ein schweres Unwetter ist nach 21.30 Uhr am Dienstagabend über den Kreis Höxter gezogen. Viele Ortschaften meldeten Land unter. Die Feuerwehren waren stundenlang bis zum frühen Mittwochmorgen damit beschäftigt, Keller auszupumpen und Schlamm von den Straßen zu entfernen. Autos schwammen davon. Verletzte gab es laut Polizei nicht.

Schwerpunkt von Sturzregen und Gewittern waren der Raum Brakel mit Erkeln und Hembsen sowie Ottbergen und Amelunxen. Auch im Warburger Land gingen zuvor Unwetter nieder, richtete aber vergleichsweise harmlose Schäden an. Keine Einsätze gab es in Borgentreich und Willebadessen.

Viele Straßen standen unter Wasser. Schlamm ergoss sich in die Orte. Der Sturm fegte die Bäume leer, Laub lag hoch auf Wegen. Gegen 7 Uhr morgens waren die Straßen laut Polizeisprecher Andreas Hellwig wieder frei befahrbar und alle Sperrungen aufgehoben, die zeitweise wegen herabgestürzter Äste oder Wasser- und Schlammmengen gesperrt werden mussten. »Einige Aufräumarbeiten laufen noch«, sagte Hellwig am Mittwochmorgen. Besonders die Keller müssten noch von Wasser befreit werden. 120 Anrufe seien in der Nacht allein bei der Leitstelle der Polizei Höxter eingegangen.

Autos weggeschwemmt

Das starke Gewitter zog von Südwesten aus der Warburger Börde und der Egge kommend Richtung Norden und Osten bis Höxter. In Warburg gab es nur wenige Einsätze. Die Unterführung zwischen den Industriegebieten Oberer Hilgenstock und Lütkefeld stand unter Wasser. In der Warburger Unterstraße war das Wasser in einem Haus aus dem Gully des Kellers geströmt. In Wormeln und Herlinghausen musste die Feuerwehr Schlamm der nahen Felder von der Straße spülen.

Aus Ovenhausen und Albaxen wurden große Fluten gemeldet. Die Polizei berichtete von der überfluteten Bahnlinie bei Amelunxen. In Ottbergen erinnerten sich viele Einwohner an den Juni 2018, wo ein Unwetter das Dorf zuletzt geflutet hatte. Ähnlich sah am Dienstagabend aus: Dicker Schlamm machte die B64 unpassierbar. Viele Ottbergen halfen beim Schlammbeseitigen. Die B 64 war stundenlang gesperrt.

In Erkeln musste die Wehr Keller auspumpen, außerdem hatten sich aufgrund der großen Wassermengen Teiche auf den Straßen gebildet. Hellwig beschrieb die Wassermengen als »Sturzbäche«, die von den Feldern auf die Straße liefen. Dabei seien auch einige Fahrzeuge beschädigt worden. Am Mittwochmorgen standen noch 15 Keller unter Wasser. Vor den betroffenen Häusern stapeln sich Möbel und Unrat.

Auch der Hembsener Raum war schwer betroffen. Keller standen kurze Zeit unter Wasser, Autos schwammen durch den Ort und Straßen waren von Schlamm bedeckt.

150 Notrufe bei der Feuerwehr

Im Raum Höxter fielen ab 22 Uhr bei dem Gewitter Bäume um. Auch im Warburger Gebiet gab es umgestürzte Bäume und unpassierbare Unterführungen. Die Feuerwehrleitstelle in Brakel notierte mehr als 150 Notrufe. Ausgewertet wird diese Unwetternacht erst am Morgen.

Großalarm für die Feuerwehren auch im Nachbar-Kreis Holzminden am Dienstagabend: In den Samtgemeinden Boffzen, Bodenwerder-Polle und Bevern musste die Wehr überall ausrücken, weil es Überschwemmungen gab. Das Unwetter hat in Boffzen selbst einige Straßen unter Wasser gesetzt, Schlamm von den Feldern gespült. In der Bachstraße stand 50 Zentimeter Wasser.

Die stundenlang unter Wasser stehende Bahnstrecke Amelunxen-Ottbergen-Brakel sorgte für Zugverspätungen oder auch Ausfälle. Die Nethe überschwemmt mit braunen Fluten die Wiesen. Auch die Weser hat inzwischen Hochwasser.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7003753?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F5879089%2F