HSV nur 1:1 – So reagieren Arminia-Profis auf den endgültig perfekten Aufstieg
„Ein surreales Gefühl“

Bielefeld (WB). Seit Dienstagabend ist es amtlich, Arminia Bielefeld ist zum achten Mal in der Vereinsgeschichte in die Fußball-Bundesliga aufgestiegen. Kurz nach dem 1:1 des Hamburger SV, der mit dem Remis gegen den VfL Osnabrück den DSC-Aufstieg auch rechnerisch möglich machte, reagierten die ersten zwei Bielefelder Profis.

Dienstag, 16.06.2020, 22:02 Uhr aktualisiert: 17.06.2020, 08:05 Uhr
Innenverteidiger Joakim Nilsson (rechts) spielt mit Arminia in der kommenden Saison in der Bundesliga. Foto: Thomas F. Starke
Innenverteidiger Joakim Nilsson (rechts) spielt mit Arminia in der kommenden Saison in der Bundesliga. Foto: Thomas F. Starke

Arminias Innenverteidiger Joakim Nilsson konnte den Sofa-Aufstieg kaum fassen. „Ich habe nicht gewagt, das ganze Spiel zu gucken, weil ich zu nervös war. Als ich las, dass es 1:1 steht, habe ich 15 Minuten vor Schluss den Fernseher angeschaltet. Zuzugucken war fast so hart wie selber spielen. Es endete aber gut für uns. Es ist ein surreales Gefühl. Ich bin so glücklich, ein Traum wird wahr“, sagte der Schwede.

Und Mittelfeldspieler Tom Schütz, seit 2011 beim DSC, erklärte: „Es ist typisch für 2020, was ist da schon normal? Jetzt steigen wir auf der Couch auf. Das Ding ist jetzt endlich durch, wir sind megahappy. Es ist eine überragende Saison, die wir spielen. Dass es nach neun Jahren im Verein jetzt die Krönung mit dem Aufstieg gibt, ist sensationell. Es ist ein Traum, dass wir das geschafft haben. Ich hoffe, dass wir die Möglichkeit bekommen, das noch mit den Fans genießen und feiern zu können.“

Kommentare

Block1  schrieb: 17.06.2020 00:10
Selten gesehen..
... machen wir uns nix vor. Herr Nilsson ist eine Waffe. Habe den Post von seinem Bruder zum Aufstieg gelesen,nicht auf WDR 2 gehört.Dieser Ausnahmeabwehrchef wird schwer zu halten sein. Für mich eigentlich unerklärlich, das er sich 2. Liga hier angetan hat. Diese Demut spricht für ihn,aber nach einem Jahr Bundesliga wird er nach England wechseln und da gehört er auch hin... Chapeau.Wer vermisst noch Fozzy Bär?Trotz beschlagener Brille noch den klaren Blick für Schwachpunkte erkennen und offen ansprechen,das ist die Kunst. Hinterherlaufen kann jeder... Mitläufer sogenannte...
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7453509?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F5879089%2F
Merkel ruft zu Tempo bei Bundes-Notbremse auf
Für Bundeskanzlerin Angela Merkel überwiegen die Vorteile der Coronna-Maßnahmen die Nachteile.
Nachrichten-Ticker