Neues Programm der Volkshochschule Ravensberg liegt aus
Wer will Stadtführer werden?

Borgholzhausen (WB/jog). Zu Beginn des Frühjahrs- und Sommersemesters lädt VHS-Leiter Hartmut Heinze wieder dazu ein, sich vom bunten vielfältigen Angebot überraschen und inspirieren zu lassen. Auch in Borgholzhausen finden wieder interessante Vorträge und Kurse statt, laut Heinze ist für jeden etwas dabei.

Freitag, 25.01.2019, 06:00 Uhr
Das neue Programm der VHS Ravensberg lädt zum Schmökern und Stöbern ein. Dazu wollen beitragen (von links) Bürgermeister Dirk Speckmann, die Kursleiter Daniela Richmann und Stephen Parsick sowie VHS-Leiter Hartmut Heinze. Foto: Johannes Gerhards
Das neue Programm der VHS Ravensberg lädt zum Schmökern und Stöbern ein. Dazu wollen beitragen (von links) Bürgermeister Dirk Speckmann, die Kursleiter Daniela Richmann und Stephen Parsick sowie VHS-Leiter Hartmut Heinze. Foto: Johannes Gerhards

Im Rahmen der vielfältigen Veranstaltungen zum Thema »300 Jahre Stadtrechte«, erläutert der Historiker und Wirtschaftswissenschaftler Sebastian Schröder am 25. Februar um 19.30 Uhr im Bürgerhaus die Hintergründe der preußischen Akzisereform im Jahre 1719. In erster Linie ging es König Friedrich Wilhelm I. um die Erhöhung der Staatseinnahmen. Welche Chancen sich für die so genannten »Akzisestädte«, zu denen auch Halle, Versmold, Werther und Borgholzhausen gehörten, ergaben und wie sie genutzt wurden, soll in dem Vortrag zur Sprache kommen.

Malatelier und Imkerei

Zum gleichen Thema wendet sich Stadtarchivar Dr. Rolf Westheider an bereits ausgebildete Stadtführer und interessierte Personen, die sich vorstellen können, in Zukunft selber Stadtführungen anzubieten. Der kostenfreie Kompaktkurs am 9. März zwischen 14 und 16.30 Uhr im Bürgerhaus bietet dafür eine gute Einstiegsmöglichkeit. Ein ausführliches Schulungsprogramm wird zu gegebener Zeit durchgeführt und rechtzeitig bekannt gemacht.

Am 27. Februar öffnet Katrin Boidol das »Malatelier« für Hobbykünstlerinnen mit Vorerfahrungen. Um 18.30 Uhr beginnt der Kurs im Werkraum der PAB-Gesamtschule, es folgen fünf weitere Termine jeweils mittwochs zur gleichen Zeit. Die Teilnehmer sollten Material und Malutensilien bitte mitbringen, die Kosten belaufen sich auf 64 Euro.

Die junge VHS

»Alles Biene – oder was?« lautet der Titel einer Informationsveranstaltung rund um Bienen und Imkerei. Volker Schräder gibt am 6. Februar um 19.30 im Bürgerhaus Einblicke in ein faszinierendes Hobby und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Der Fachbereich »Junge VHS« bietet neben »Tastschreiben mit dem eigenen Laptop« für Kinder ab 10 Jahren (Beginn: 22. Juni) auch die von Klaudia Deforth Meya in Zusammenarbeit mit der Kroestiftung geleitete Mosaikwerkstatt »Stein an Stein« an. An dem Kurs im Werkraum der PAB-Gesamtschule (21. März um 16 Uhr) können Acht- bis Zwölfjährige teilnehmen.

Das aktuelle Programmbuch mit mehr als 400 Einzelveranstaltungen, darunter 100 Gesundheits-, etwa 80 Fremdsprachen- und 50 Kreativkursen liegt an allen relevanten Stellen aus. Eine Anmeldung ist »auf allen Kanälen« möglich. Dazu gehören der persönliche Kontakt, der schriftliche Weg (Postfach 1662 in 33781 Halle), das Telefon (05201-8109-0) oder die Online-Variante (post@vhs-ravensberg.de). Bei der Anmeldung über die Webseite www.vhs-ravensberg.de ist laut Monika Tiemann wegen eines Providerwechsels eine erneute Registrierung für alle Kunden erforderlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6343746?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516074%2F
Nach Reitstallbrand: 15.000-Euro-Belohnung ausgelobt
Vor einer Pferdebox erinnert ein Strauß mit weißen Rosen an die verstorbenen Pferde. Foto: Louis Ruthe
Nachrichten-Ticker