Di., 30.04.2019

Marc und Loreen entfachen Feuerwerk der guten Laune beim 2. Piumer Schlagerfrühling Echte Stars zum Anfassen

»Immer wieder sonntags« singen alle Beteiligten des 2. Piumer Schlagerfrühlings zusammen. Unser Bild zeigt (von links) Cindy Berger, Loreen, Marc, Justin Winter und Rüdiger Schima beim gemeinsamen Auftritt.                                                         

»Immer wieder sonntags« singen alle Beteiligten des 2. Piumer Schlagerfrühlings zusammen. Unser Bild zeigt (von links) Cindy Berger, Loreen, Marc, Justin Winter und Rüdiger Schima beim gemeinsamen Auftritt.                                                          Foto: Johannes Gerhards

Von Johannes Gerhards

Borgholzhausen (WB). Auch bei der zweiten Auflage des Piumer Schlagerfrühlings ist der Saal von Haus Hagemeyer vollbesetzt. »Ihr seid ein Weltklassepublikum und macht uns sehr, sehr glücklich«, sagt Marita Theil, die mit Ehemann Helmut das Schlagerduo »Marc und Loreen« bildet.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr seien sie von allen Seiten zur Fortsetzung ermuntert worden, betont das »Traumpaar der Musik«. Neben ihnen treten so illustre Gäste wie Cindy Berger und Newcomer Justin Winter bei der von »Captain« Rüdiger Schima moderierten Show auf. Schon nach wenigen einleitenden Stücken verlassen die Akteure die Bühne und nehmen direkte Tuchfühlung mit den mehr als 200 Gästen auf.

»So stehen wir mitten im Leben, ganz nah dran an euch«, betonen die »Stars zum Anfassen« ohne jeglichen Berührungsängste. Im Gegenteil – anerkennendes Schulterklopfen, Blumensträuße und Selfies sind auch während der Songs kein Problem. Rüdiger Schima eröffnet den launigen Nachmittag in der Uniform eines Traumschiff-Kapitäns und animiert die Besucher mit »Da schaukelt das ganze Meer hin und her« zu fröhlichen Schunkeleinlagen.

»Es ist immer alles gut«

Marc und Loreen singen den von ihnen komponierten »Pium Song«, der laut Bürgermeister Dirk Speckmann bei jedem Betriebsfest angestimmt wird. Auch wenn es hier kein Kollosseum gebe, kommen die beiden zu dem Schluss, Pium sei auch für weitgereiste Weltenbummler ein unbedingtes Muss. Zwischen Cindy Berger – in den siebziger Jahren mit Ehe- und Gesangspartner Bert Teil eines der erfolgreichsten Schlagerduos – und Nachwuchssänger Justin Winter liegen fast 45 Lebensjahre. Das hat sie nicht davon abgehalten, den gemeinsamen Titel »Es ist immer alles gut« heraus zu bringen.

Cindy nimmt die Zuschauer mit auf eine musikalische Reise nach Griechenland mit Hits wie »Ein Schiff wird kommen«, »Griechischer Wein« und »Heißer Sand«. Auch ihr Lied »Und leben will ich auch«, mit dem sie als Solokünstlerin 1988 den zweiten Platz bei den deutschen Vorentscheidungen zum Eurovision Song Contest erreichte, darf nicht fehlen.

Persönliche Lovestory

Und natürlich heißt es »Immer wieder sonntags«, dessen angepassten »Spezialtext« alle Beteiligten gemeinsam vortragen. Justin Winter präsentiert Nummern aus seinem brandaktuellen Album »Die Spannung steigt«, Marc und Loreen erinnern sich bei »Wedding Bells« an die Zeiten vor 38 Jahren, als bei einem Talentwettbewerb ihre persönliche Lovestory begann. »Ich danke Gott dafür, dass ich jeden Tag mit dir erwachen darf«, lautet die gegenseitige romantische Liebeserklärung.

Ein Höhepunkt ist der Debütauftritt von Rüdiger Schima, Helmut Theil, Michael Gutzeit und Ulli Engels, die als »Gentlemen« den Klassiker »Ein Freund, ein guter Freund« intonieren. Das Publikum bildet den vielstimmigen Chor zu Cindys Wanderung durch den deutschen Liederwald. Nach vier Stunden klingt das »Festival der Liebe« in bester Stimmung aus, zum Finale singen alle »Goodbye my love goodbye« und »Gottes guter Segen«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6578001?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516074%2F