Do., 19.09.2019

Die »tolle Knolle« steht im Mittelpunkt – Borgholzhausen lädt zur 32. Auflage des beliebten Marktes Eine echte Kartoffel-Kultur

Auf Hof Doht trafen sich wie in jedem Jahr die Landfrauen, um Kartoffelkränze und weitere Dekorationen mit Feldfrüchten für den 32. Kartoffelmarkt zu fertigen.

Auf Hof Doht trafen sich wie in jedem Jahr die Landfrauen, um Kartoffelkränze und weitere Dekorationen mit Feldfrüchten für den 32. Kartoffelmarkt zu fertigen.

Von Johannes Gerhards

Borgholzhausen (WB). Der längste Kartoffeltisch »schlängelt« sich durch die Innenstadt von Borgholzhausen und wird am Samstag und Sonntag, 21. und 22. September wieder reichhaltig gedeckt sein. An erstmals mehr als 100 Ständen dreht sich wieder alles um tolle Knollen und traditionelle Handwerkskunst.

»Das Dreigestirn aus Landfrauen, Verkehrsverein und dem landwirtschaftlichen Ortsverein setzt auf das bewährte Konzept, lokale und regionale Händler, Vereine und Kulturgruppen mit ins Boot zu holen und in das gastronomische und kulturelle Programm einzubinden«, sagt Jürgen Brömmelsiek vom Organisationsteam. »Es ist eben keine Kirmes, kein Dorf- oder Bauernmarkt, sondern eine Mischung aus allem«, fügt er hinzu. Dass bei der 32. Auflage erstmals die magische Grenze von 100 Ständen überschritten wird, liegt am zunehmenden Engagement der Vereine und Institutionen. Zum ersten Mal beteiligt sich die Flex-Eingliederungshilfe der Stiftung Ummeln mit einem Infostand.

Erstmals mehr als 100 Stände

Am Samstag um 11 Uhr eröffnet Bürgermeister Dirk Speckmann den Markt mit musikalischer Unterstützung durch das Jagdhornbläser-Korps und begibt sich dann mit dem Piumer Trachtenpaar, den Kiepenkerlen und Ehrengästen auf einen Rundgang begeben. Zahlreiche von den Landfrauen liebevoll dekorierte Tische und Bänke laden zum Verweilen, Klönen und Verzehr der Kartoffelspezialitäten ein. Von Reibekuchen über Kartoffelsuppe bis zu Pommes und Kartoffelschnaps wird alles serviert, was sich aus dem nahrhaften Feldgemüse herstellen lässt. Auf dem Markt finden sich landwirtschaftliche und hausgemachte Produkte, die zum Teil direkt vom Erzeuger angeboten werden. Unzählige Stände mit Kunstgewerbe-, Handwerks- und Geschenkartikeln, Büchern, Schmuck, selbst gestrickten Socken und Mützen und vielem mehr laden zum Stöbern, Ausprobieren und Erwerben ein.

Seit 1988 gehört die Dengel- und Dreschshow des landwirtschaftlichen Ortsvereins zu den Höhepunkten im Programm. An beiden Tagen um 15.30 Uhr zeigen die Mitglieder zu Manfred Lasners Akkordeonmusik, wie früher mühsam die Spreu vom Weizen getrennt wurde. Zudem unterhalten Werthers lustige Musikanten, der Männerchor Pium und die Kindertanzgruppe des TV Jahn die Gäste, bevor ein DJ ab 19 Uhr an der Kirche zum Tanz auflegt.

Haupternte zufriedenstellend

Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Frühschoppenkonzert des Feuerwehrmusikzugs. Anschließend treten die Sängerfreunde aus Borgholzhausen und Kölkebeck auf, während der Shanty-Chor »Die Binnenschiffer« auf dem Markt unterwegs ist. Der Folklorekreis Gütersloh zeigt an der Kirche Volkstänze, auch Mark Scheel mit seiner »Blue Wonder Band« ist wieder dabei.

Im Hollanddorf auf dem Uphof gibt es niederländische Spezialitäten wie Kniepertjes, Pan Kuchen, Käse und Rosinenbrot. Dazu kann man Glasbläsern, Stuhlflechtern und Kerzenziehern über die Schulter schauen. Die Jugendfeuerwehr betreibt einen Parcours für Dinocars auf dem Parkplatz der Sparkasse. Am Stand der Landfrauen werden Kinder in der Kunst des Kartoffeldrucks unterwiesen. Wie immer winken wertvolle Preise beim Rate-Spiel, wenn knifflige Fragen rund um die Kartoffel beantwortet werden.

»Im Gegensatz zu den Frühkartoffeln ist die Haupternte zufriedenstellend ausgefallen, auch weil wir mit Beregnung etwas nachgeholfen haben«, sagt Friedrich Wilhelm Doht, auf dessen Hof sich die Landfrauen getroffen haben, um den traditionellen Kartoffelschmuck zur Dekoration des »längsten Kartoffeltisches«zu fertigen. Die gleichmäßig gewachsenen Knollen sorgen nach seinen Angaben für »weniger Abgang am Sortierer« und nur unwesentlich höhere Preise.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6939588?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516074%2F