Do., 23.01.2020

Der Borgholzhausener Poetry Slamgeht am 27. März in die nächste Runde Bühne frei für PAB-Poeten

Bereits zum fünften Mal findet im März der Piumer Poetry Slam statt. Vor den Schülern der Jahrgänge 11 bis 13 stellten die Initiatoren das Projekt vor. Von links Schulleiterin Ulla Husemann, Marc Oliver Schuster, Jürgen Höcker (Kreissparkasse Halle), Peter Schumacher, David Stanjek, Manfred Warias (Kulturverein), Aaron Schmitt und Astrid Schütze (Kulturverein).

Bereits zum fünften Mal findet im März der Piumer Poetry Slam statt. Vor den Schülern der Jahrgänge 11 bis 13 stellten die Initiatoren das Projekt vor. Von links Schulleiterin Ulla Husemann, Marc Oliver Schuster, Jürgen Höcker (Kreissparkasse Halle), Peter Schumacher, David Stanjek, Manfred Warias (Kulturverein), Aaron Schmitt und Astrid Schütze (Kulturverein). Foto: Johannes Gerhards

Von Johannes Gerhards

Borgholzhausen/Werther (WB). »Wir sind hier, weil wir ein Zeichen setzen wollen, weil unsere Kinder nicht sehen sollen, wie diese Welt zugrunde geht, nur weil ihr dumm herum steht«, haben Aaron Schmitt und David Stanjek in Teamarbeit getextet. Nach Ansicht von Marc Oliver Schuster ist in diesem Textbeispiel »schon viel verankert, was Poetry Slam so kann«.

Bereits zum fünften Mal ist der renommierte Slam-Poet aus Detmold an der PAB-Kreisgesamtschule zu Gast, um Nachwuchspoeten zu motivieren, sich mit eigenen Texten der Öffentlichkeit zu präsentieren. Initiiert vom Kulturverein Borgholzhausen geht das Projekt mit finanzieller Unterstützung der Kreissparkasse Halle nun in die nächste Runde.

»Geschichten habt ihr alle zu erzählen«, zeigt sich Peter Schumacher als Koordinator schulischer Aktivitäten zur Öffnung von Schule bei einer Informationsveranstaltung in dieser Woche überzeugt. Nach wie vor sei das Interesse der Schüler sehr groß, maximal 25 aus sämtlichen Jahrgängen können am 27. März die Bühne im Forum der Gesamtschule am Standort Borgholzhausen erobern und sich dem Urteil der Publikumsjury stellen.

Pro Klasse zwei Nachwuchsdichter

Pro Klasse werden ein bis zwei Nachwuchsdichter zugelassen. Bei größerem Andrang wird ein internes Gremium entscheiden, wen die Klasse ins Rennen schickt. Bei zwei Workshops am 26. und 27. Februar erhalten Texte und Vortragsweise unter Leitung von Marc Oliver Schuster den letzten Feinschliff. Am Standort Werther finden diese Schulungen bereits am 5. und 6. Februar statt. Inhaltliche Vorgaben gibt es dabei nicht, die Texte können ernst oder witzig, authentisch oder ausgedacht sein. Es spielt zudem keine Rolle, ob es sich um ein Gedicht oder eine Erzählung handelt.

Bedingung ist aber, dass es sich um eine Eigenleistung handelt, die innerhalb eines Zeitlimits von rund fünf Minuten vorgetragen wird. Requisiten, Kostüme oder Musikinstrumente werden bei dieser Form des Dichterwettstreits nicht benötigt. Verschiedene Gruppen im Publikum bewerten die Werke der jungen Autoren anhand einer Skala zwischen 1 und 10. Die Dichter mit der höchsten Gesamtpunktzahl gewinnen in der jeweiligen Altersklasse.

Die Sieger der mit Fördermitteln aus dem Programm Kultur und Schule geförderten Abschlussgala am Standort Werther am 13. März qualifizieren sich für die Teilnahme am Finale in Borgholzhausen zwei Wochen später. »Bühne, selber schreiben und Spaß dabei haben« lautet nach Peter Schumacher die komprimierte Devise des Piumer Poetry Slams. Aaron Schmitt und David Stanjek sind bereits »alte Hasen« auf diesem Gebiet und wurden bei voran gegangenen Veranstaltungen zu Siegern gekürt. Ihre in Verse gepackte deutliche Sozialkritik gipfelt in der Feststellung: »Also müssen wir lauter werden und beginnen, mehr Menschen für uns gewinnen, bis man uns nicht mehr ignorieren kann. Hoffentlich fängt man dann endlich an, die Welt zu retten«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7211588?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516074%2F