Student aus Borgholzhausen wollte Berg ohne künstlichen Sauerstoff besteigen
Everest-Tour abgebrochen

Borgholzhausen (WB). Bergsteiger Jost Kobusch (27) aus Borgholzhausen hat seinen Versuch abgebrochen, als erster Mensch im Winter den Mount Everest (8848 Meter) ohne künstlichen Sauerstoff und Sherpa zu besteigen.

Freitag, 28.02.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 05:01 Uhr
Student Jost Kobusch. Foto: dpa
Student Jost Kobusch. Foto: dpa

Auf Facebook schrieb er am Donnerstag, er sei bis auf 7360 Meter gekommen. „Hätte weitergehen können, aber meine Intuition hat mir gesagt: stopp.“ Zumal eine Bänderüberdehnung und Magenprobleme die Sicherheitsreserven schon „signifikant minimiert“ hätten. Am 27. März hält Kobusch in Rheda-Wiedenbrück einen Vortrag.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7299446?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516074%2F
Maskenpflicht in NRW auch im Unterricht
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker