Zunahme um 17 Erkrankte – In einigen Städten bleiben die Zahlen konstant
219 Corona-Fälle im Kreis Gütersloh

Gütersloh (WB/bec). Die Fallzahlen im Kreis Gütersloh steigen weiter: Sonntagmittag (12 Uhr) waren 219 laborbestätigte Corona-Infizierungen registriert. Das sind 17 mehr als am Vortrag; Freitagmittag lag die Zahl noch bei 179.

Sonntag, 22.03.2020, 12:53 Uhr aktualisiert: 22.03.2020, 15:26 Uhr
Die Zahl der laborbestätigten Corona-Fälle im Kreis Gütersloh liegt seit Sonntag bei 219. Foto: dpa
Die Zahl der laborbestätigten Corona-Fälle im Kreis Gütersloh liegt seit Sonntag bei 219. Foto: dpa

Zum ersten Mal taucht nun auch Werther in der Statistik des Kreises Gütersloh auf. Hier gibt es seit Samstag nun ebenfalls einen Fall. In den anderen Orten sehen die Zahlen wie folgt aus: Borgholzhausen 4 Fälle (seit Samstag gegenüber zweien am Freitag), Gütersloh 46 (44 Samstag/43 Freitag), Halle 10 (9/6), Herzebrock-Clarholz 11 (11/11), Harsewinkel 12 (12/10), Langenberg 4 (3/3), Rheda-Wiedenbrück 37 (34/30), Rietberg 29 (26/21), Schloß Holte-Stukenbrock 20 (17/15), Steinhagen 19 (17/16), Verl 16 (14/12), Versmold 10 (10/10).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7338411?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516074%2F
Kein Durchbruch im Tarifstreit für öffentlichen Dienst
Frank Werneke, Verdi-Vorsitzender, am Tagungsort der Tarifverhandlungen in Potsdam.
Nachrichten-Ticker