Gütersloh Operation am offenen Herzen

Umsäumt von 40 Bäumen und mit einem Trennstreifen in der Mitte: So könnte die Verler Straße im November 2020 aussehen. Bis dahin müssen Anwohner und Autofahrer mit einer Großbaustelle leben. Die Verler Straße wird nur noch in Richtung Innenstadt befahrbar sein. Foto: Stadt Gütersloh

Es wird eine Operation am offenen Herzen. Anderthalb Jahre dauert der Eingriff. Und betroffen ist eine der wichtigsten Verkehrsachsen der Stadt – die Verler Straße in Spexard. mehr...

Isselhorster Urgestein: Helmut Lütkemeyer wird am Ostermontag 90 Jahre alt. Foto: Jens Dünhölter

Gütersloh »Mr. Isselhorst« wird 90

Nicht nur in Isselhorst, auch in Gütersloh hat er nachhaltig Spuren hinterlassen. An diesem Ostermontag wird der frühere CDU-Fraktionschef Helmut Lütkemeyer 90 Jahre alt. mehr...


In der Kinderkonditorei: Dr. Martina Schwartz-Gehring und Dr. Burghard Lehmann von der Osthushenrich-Stiftung sind beeindruckt von so viel Eifer und lassen sich zusammen mit den Kursleiterinnen Sylvia Conrad und Projektleiterin Dr. Regina Bredenbach-Rämsch, der neuen VHS-Leiterin Dr. Sybille Schneiders und Fachbereichsleiterin Henrike Dulisch gern auf ein Probierstück einladen. Foto:

Gütersloh Meister Lampe lässt grüßen

»In der Kinderkonditorei – gibt’s so manche Leckerei«, möchte man in Abwandlung eines Weihnachtslieds anstimmen angesichts der Ergebnisse der jungen Bäcker, die im Rahmen der Bildungsferien süße Ostervorbereitungen in Angriff genommen haben. mehr...


Mann mit lustigem Häschen: Siegfried Wolff, Leiter des Katharina-Luther-Seniorenheims, und Mitarbeiterin Sabine Zitzke präsentieren eines der Fotos, das Stephan mit seinem Mümmelmann »Rose« zeigt. Titel der Ausstellung: »Männer und ihre Kuscheltiere« Foto: Caspar

Gütersloh Männer und ihre Kuscheltiere

Als der inzwischen 43-jährige Stephan mit Scharlach im Krankenhaus lag, bekam er einen Stoffhasen geschenkt. Das war 1970. Bis zum heutigen Tag sind beide unzertrennlich. Und tauchen nun in einer Ausstellung auf, die Männer und ihre Kuscheltiere zeigt. mehr...


Die riesige und 50 Meter lange Steinmauer steht und soll die Gäste des 365-Tage-Biergartens neben dem Schenkenhof vor dem Verkehrslärm der Bundesstraße 61 schützen. Sie wird noch begrünt und an ihren Enden durch Holzwände ergänzt, so dass sich die Besucher in Ruhe unterhalten können. Foto: Wolfgang Wotke

Gütersloh Dicke Steinmauer schützt vor Lärm

Sie ist 50 Meter lang, vier Meter hoch, fast einen Meter breit: Eine Mauer soll die Biergartengäste am neuen Schenkenhof vor dem Lärm der Bundesstraße 61 schützen. mehr...


Marita Lange (62) zeigt das »Geschlossen«-Schild, das sie am 30. Juni für immer aufhängen wird. Foto: Jens Dünhölter

Gütersloh Opfer der Baustellen-Sperrung

Mit der Eröffnung ihres kleinen Tee- und Stöberstübchen am Isselhorster Kriegerdenkmal hat sich Marita Lange 2001 einen Lebenstraum erfüllt. Zum 30. Juni schließt die 62-Jährige ihr Geschäft. mehr...


Maud Beste (Geschäftsführerin Klinikum Gütersloh) mit dem geschäftsführenden Vorstand des Fördervereins: Maria Unger (Vorsitzende), Kay Klingsieck (neuer Schatzmeister) und Dr. Siegfried Luther (stellvertretender Vorsitzender, von links).

Gütersloh Drei Projekte helfen Patienten

Der Verein der Freunde und Förderer des Klinikums Gütersloh wird in diesem Jahr rund 15.000 Euro in drei Projekte investieren, die der Versorgung der Patienten zu Gute kommen. mehr...


Die Polo-Fahrerin überschlug sich, nachdem die Mercedes-Fahrerin ihr in die Seite fuhr. Foto: Hendrik Fahrenwald

Gütersloh Hochschwangere überschlägt sich

Schock vor der Geburt: Eine 30-jährige Fahrerin landet mit ihrem Auto auf dem Dach, ihr errechneter Geburtstermin ist Donnerstag. Mit Video: mehr...


Auch in diesem Jahr gilt die Vorgabe: Im Stadtgebiet von Gütersloh werden ausschließlich Osterfeuer genehmigt, die einen historischen Hintergrund haben und die der Öffentlichkeit zugänglich sind. 36 Veranstaltungen wird es geben. Foto:

Gütersloh Osterfeuer nur mit Tradition

36 Osterfeuer im Stadtgebiet genehmigt. Wir zeigen Ihnen, zu welchen Veranstaltungen Sie gehen können. mehr...


Matheo (7 Jahre), Bennet (8), Lennart (11) und Neele (4) messen mit dem Zollstock nach: Bis zu 15 Zentimeter sind die Schlaglöcher an der Franz-Grochtmann-Straße tief. Wer mit dem Fuß, Roller oder Fahrrad hineingerät, kann sich schwer verletzen. Foto: Dunja Delker

Gütersloh Schleichweg wird zur Schlaglochpiste

Seit der Hüttenbrink wegen Bauarbeiten gesperrt ist, halten die Franz-Grochtmann-Straße und die Straße Im Lütken Ort als Ausweichstrecke her. Die Folge sind kaputte Straßen. mehr...


1 - 10 von 3967 Beiträgen