Gütersloh Obergericht: Corona-Sperre für Bordelle bleibt bestehen

Bordelle bleiben in NRW wegen der Corona-Infektionsgefahr weiterhin geschlossen. Foto: Althoff

Theodora, die Prostituierten-Beratungsstelle der Evangelischen Frauenhilfe in Herford, hat in diesen Tagen viel zu tun. „Die Frauen rufen uns ständig an und fragen: Wann geht es endlich wieder los? Wann können wir wieder arbeiten?”, erzählt eine Mitarbeiterin. mehr...

Im Diagnosezentrum am Carl-Miele-Berufskolleg wurden 2521 Abstriche genommen. Foto: dpa

Kreis Gütersloh 45 positive Tests in der Bevölkerung

Im Diagnosezentrum am Gütersloher Carl-Miele-Berufskolleg wurden 2521 Abstriche genommen. Bisher liegen 1655 Befunde vor, davon sind drei positiv. Dagegen ist die Reihentestung bei Tönnies abgeschlossen. mehr...


Gütersloh: Fast kein Infizierter bei Massentests

Gütersloh Fast kein Infizierter bei Massentests

Düsseldorf/ Gütersloh/Warendorf (gl/dpa, AKTUALISIERT) - Nach dem Corona-Ausbruch im Bereich Gütersloh sind fast alle Ergebnisse bei den Massentests für die Bevölkerung negativ ausgefallen. Das teilt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Donnerstag im Gesundheitsausschuss des Düsseldorfer Landtags mit. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Gütersloh Gericht: Bordelle in NRW bleiben wegen Infektionsgefahr zu

Bordelle in Nordrhein-Westfalen bleiben vorerst geschlossen. Die Untersagung des Betriebs durch die Corona-Schutzverordnung der Landesregierung sei rechtmäßig, teilte das Oberverwaltungsgericht (OVG) des Landes Nordrhein-Westfalen am Donnerstag in Münster nach einem Eilbeschluss mit. mehr...


Ein Mediziner nimmt bei einem Mann einen Rachenabstrich. Corona-Tests von Beschäftigten haben nach dem Ausbruch bei Tönnies Firmen in OWL bereits durchgeführt – der Küchenbauer Nobilia – oder planen diese, etwa der Lebensmittellogistiker Nagel. Foto: dpa

Rheda-Wiedenbrück/Kirchlengern/Versmold Erhöhte Wachsamkeit

Nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies beobachten andere Großunternehmen in OWL die Entwicklung mit Argusaugen und erhöhen teils ihre Schutzmaßnahmen. mehr...


Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Wesener hat für einen Mandaten aus dem Kreis Gütersloh einen Normenkontrollantrag beim OVG Münster eingereicht, Eilanträge anderer Anwälte liegen beim Verwaltungsgericht in Minden. Foto: dpa

Gütersloh Obergericht prüft Shutdown

Ist es zulässig, dass der Shutdown im Kreis Gütersloh auch Menschen in Städten und Gemeinden trifft, in denen es so gut wie keine Corona-Fälle gibt? Das soll jetzt das Oberverwaltungsgericht für Nordrhein-Westfalen (OVG) in Münster entscheiden. mehr...


131 - 140 von 5805 Beiträgen