Schwerer Verkehrsunfall fordert zweites Todesopfer
Auch Beifahrer (25) verstorben

Rietberg (WB/wow). Der schwere Verkehrsunfall in Rietberg am Montagmittag hat jetzt ein zweites Todesopfer gefordert. Ein 25-jähriger Beifahrer ist am frühen Dienstagmorgen in einer Spezialklinik in Bielefeld-Bethel an seinen Verletzungen gestorben.

Dienstag, 12.08.2014, 12:22 Uhr aktualisiert: 12.08.2014, 16:21 Uhr
Schwerer Verkehrsunfall fordert zweites Todesopfer : Auch Beifahrer (25) verstorben
Frontal war der Opel gegen den Lastwagen gekracht. Nun ist auch der Beifahrer aus dem Opel verstorben. Foto: Gabriele Grund

Ein 37-jähriger Mitfahrer, der ebenfalls lebensgefährlich verletzt wurde, sei immer noch in einem kritischen Zustand. Die Ärzte kämpfen in einer Mindener Klinik um sein Leben. Das hat Polizeisprecher Karl-Heinz Stehrenberg bestätigt.

Wie berichtet, war am Motag gegen 12.15 Uhr ein Opel Vectra mit drei Insassen auf der Wiedenbrücker Straße in Rietberg frontal gegen einen Lkw gerast. Der 29-jährige Fahrer war sofort tot. Die Unfallopfer sind inzwischen identifiziert. Dabei handelt es sich um drei Polen, die in einem Übergangswohnheim in Rietberg angemeldet sind.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2668866?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Ahlers baut 80 Arbeitsplätze ab
Ahlers-Firmenzentrale in Herford
Nachrichten-Ticker