>

Mi., 26.10.2016

Michael Jackson, Bob Dylan & Co.: Ausstellung mit 70 Arbeiten Neal Prestons Er hatte sie alle vor der Linse

Michael Jackson trifft Freddie Mercury, ein Backstage-Photo von 1980 aus Los Angeles. Davor: Fotograf Neal Preston im Gütersloher Theater.

Michael Jackson trifft Freddie Mercury, ein Backstage-Photo von 1980 aus Los Angeles. Davor: Fotograf Neal Preston im Gütersloher Theater. Foto: Wolfgang Wotke

Von Stefan Lind

Gütersloh (WB). Es klingt wie ein gewöhnlicher Fotoauftrag: Neal Preston soll den amerikanischen Rockgitarristen Tom Petty fotografieren. Als er im Studio eintrifft, stellt er fest, dass er in eine Aufnahmesession der All-Star-Truppe Traveling Wilburys geraten ist. Anwesend neben Petty: Bob Dylan, Jeff Lynne, Roy Orbison und vor allem George Harrison. »Oh, mein Gott«, schießt es Preston durch den Kopf, »ich fotografiere einen Beatle.«

Man könnte ihm stundenlang zuhören, wie er da so durch das Gütersloher Theater schlendert und Anekdoten erzählt. »In the Eye of the Rock’n’Roll Hurricane« heißt die Fotoausstellung, die 70 seiner nachdrücklichsten Arbeiten aus mehr als 40 Jahren Popmusikfotografie zusammenträgt.

Preston selbst zeigt sich überwältigt von dem Aufwand, der in Gütersloh getrieben wird: »Es ist schwer, mich sprachlos zu machen, aber als ich hier hereingekommen bin, war ich es.« Das sei alles sehr aufregend: »Ich fühle mich wie eine Rockband, die gerade zehn Titel in den Top 10 hat.« Er habe doch immer nur seine Arbeit gemacht, aber, zugegeben: »Das, was ich mache, können nicht viele Leute auf der Welt.«

Die Ausstellung ist vom 27. Oktober bis 27. November im Theater Gütersloh an der Barkeystraße 15 zu sehen. Geöffnet ist sie täglich von 17 bis 21 Uhr sowie zu Veranstaltungen im Theater. Der Eintritt ist frei. Das Projekt ist multimedial angelegt. Neben den 70 Fotos gibt es per Kopfhörer die Geschichten hinter den Bildern zu hören, außerdem sind Filmdokumente zu sehen, in denen Preston und Weggefährten zu Wort kommen. Erinnerungsstücke aus seiner Karriere dürfen nicht fehlen, zum Beispiel alte Kameras und historische Negativstreifen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Donnerstag, 27. Oktober, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4394794?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516079%2F