»Vier Jahreszeiten« Gütersloh: Bei diesem Tanzprojekt passt alles zusammen
Beethoven und Breakdance

Gütersloh (WB). Der erste Gedanke ist: Passt das zusammen? Lassen sich Beethovens Kompositionen und Breakdance-Schritte gleichzeitig und widerspruchsfrei auf eine Bühne bringen? Die Antwort fällt leicht: Ja, das passt, und wie das passt! Die dritte Veranstaltung der Reihe »Vier Jahreszeiten« im Theater ist umtost von reichlich Beifall, zum Finale erhebt sich das komplette Auditorium von den Sitzen.

Donnerstag, 02.03.2017, 15:13 Uhr aktualisiert: 02.03.2017, 15:15 Uhr
Umjubelt ist Tänzer Kaled Chaabi nicht nur in dieser Szene. Das Publikum zeigt sich begeistert von »Beethoven! The Next Level«. Foto: Stefan Lind
Umjubelt ist Tänzer Kaled Chaabi nicht nur in dieser Szene. Das Publikum zeigt sich begeistert von »Beethoven! The Next Level«. Foto: Stefan Lind

Sobald die Tänzer ihren Auftritt haben, ist sie da, die Faszination für diese Kulturform, die gern mit dem Begriff »Crossover« bezeichnet wird. Beethovens Melodien perlen aus dem Flügel, während eine Choreographie dazu aufgeführt wird, die schlicht und einfach auf den Punkt kommt. Das trifft für die Umsetzung der Klavierwerke ebenso zu wie für moderne Bearbeitungen einiger Stücke, die mit einem treibenden und stampfenden Rhythmus unterlegt sind.

Nichts weniger als »Beethovens Biographie zwischen Erfolg und Absturz« soll hier dargestellt werden (laut Programmheft), aber das ist dann doch ein wenig hoch gegriffen. Aber ist es gar nicht nötig, sich auf den tieferen Sinn von Szenen zu konzentrieren, in denen eine Liebesgeschichte oder Kämpfe zwischen rivalisierenden Gruppen dargestellt werden. Vielmehr ist es das Gesamtkunstwerk, das seine Wirkung erst dann richtig entfaltet, wenn man sich auf die Interaktion von Musik, Tanz und Bühneneffekten einlässt.

Den ausführlichen Text lesen Sie am Freitag, 3. März, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4676962?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Maskenattest: Diagnose nennen ist Pflicht
Beschäftigte in den Ordnungsämtern kontrollieren - wie hier in Pforzheim - die Maskenpflicht.
Nachrichten-Ticker