>

Fr., 23.06.2017

Medienparty 2017 in der Bertelsmann-Niederlassung in Berlin Bertelsmann bittet zur Party

Von Bernhard Hertlein

Berlin/Gütersloh (WB). Bertelsmann hat seine Erfahrungen mit heftigen Unwettern: Vor zwei Jahren nach der Bilanzpressekonferenz, und am Donnerstag im Vorfeld der traditionellen »Medienparty«. Der Stimmung unter den gut 700 Gästen tat dies jedoch keinen Abbruch.

In der Berliner Gesellschaft ist die Medienparty gut eingeführt. Aber natürlich verträgt auch sie ab und zu interessante Innovationen. Neu war, dass die prominenten Gäste aus Medien, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auf dem roten Teppich diesmal nicht nur wie gewohnt von Konzernchef Thomas Rabe und der Sprecherin der Eigentümer, Liz Mohn, begrüßt wurden, sondern auch von einem humanoiden Roboter namens L.I.S.A. sowie von den vier Saxophonistinnen des Münchner »Hot Sax Club«.

Innovation und Wachstum sind nicht nur die Triebfedern für das unternehmerische Handeln des Gütersloher Medien-, Bildungs- und Dienstleistungskonzerns. Die Begriffe bildeten gestern auch das Motto der großen Party. Die acht Unternehmensbereiche

Auch Reiner Calmund schaute vorbei. Foto: dpa

knüpften bei ihren Präsentationen an Höhepunkte aus ihrem aktuellen Schaffen an. Bei RTL waren dies Serien wie Ninja, American Gods und Winnetou. Die Drucksparte zeigte eine Installation aus Druckrollen, Papieren und ­Videoprojektion.

Vicky Leandros und Culcha Candela

Erstmals unter den Partygästen waren Winnetou-Darsteller Nik Xelilaj und die schrecklich glamourösen Geißens. Verona Pooth, Jenny Elvers, Boxer Axel Schulz und die Travestiekünstlerin Olivia Jones gehören zu den Stammgästen. Das gilt auch für Manager Reiner Calmund, Comedian Kaya Yanar sowie die Moderatoren Katja Burkard und Günther Jauch. Aus der Musik schauten unter anderem Vicky Leandros und Culcha Candela vorbei.

Zudem kamen auch im Wahljahr viele Politiker in die Bertelsmann-Repräsentanz Unter den Linden 1. Angeführt wurde die Riege von EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) und Neu-Ministerin Katarina Barley. Grüne-Spitzenkandidatin Karin Göring-Eckardt kam, ebenso wie Thomas Oppermann (SPD), der FDP-Politiker Wolfgang Kubicki und aus dem heimischen Gütersloh Ralph Brinkhaus (CDU).

Innovativ las sich an einigen Stellen die Menükarte: etwa Algen-Tagliatelle, Quallensalat und Curry-Cones mit Annattosamen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4949633?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2516079%2F