Haushaltsgeräte-Hersteller aus Gütersloh arbeitet zusammen mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband
Miele-Maschine für Sehbehinderte

Gütersloh (WB). Der Gütersloher Hausgerätehersteller Miele bietet erstmals eine spezielle barrierefreie Waschmaschine für blinde oder sehbehinderte Menschen an.

Mittwoch, 29.11.2017, 09:48 Uhr aktualisiert: 29.11.2017, 09:50 Uhr
Das Miele-Werk in Gütersloh. Foto: Bernd Thissen/dpa
Das Miele-Werk in Gütersloh. Foto: Bernd Thissen/dpa

Das Modell mit dem Namen »Guideline« sei entwickelt worden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband und unter maßgeblicher Mitwirkung von Miele-Mitarbeiterin Susanne Wegener-Dreckmann, die selbst blind ist. Das Gerät biete eine einzigartige Kombination haptischer Elemente und akustischer Signale. Hinzu komme eine gesprochene Audio-Bedienungsanleitung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5320729?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker