Fr., 15.12.2017

Martin Rütter begeistert in der Stadthalle Gütersloh mehr als 970 Zuschauer Hund freigesprochen, Herrchen verurteilt

Hundeexperte Martin Rütter begeisterte mehr als 970 Besucher in der Stadthalle Gütersloh.

Hundeexperte Martin Rütter begeisterte mehr als 970 Besucher in der Stadthalle Gütersloh. Foto: Gabriele Grund

Von Gabriele Grund

Gütersloh (WB). Hunde auf der Anklagebank: Verteidiger ist Martin Rütter. Das Herrchen hingegen ein inkonsequenter Totalversager. Total witzig und zugleich lehrreich: Mehr als 970 Zuschauer haben mit Martin Rütter (47) eine ganz besondere Gerichtsverhandlung erlebt. Dabei endeten alle Verfahren im »Freispruch« – so auch der Titel seiner aktuellen Live-Show.

Begleitet von nahezu frenetischem Vorschussapplaus wird der Kabarettist und Tierpsychologe vollmundig als »der Mann, der dem Mops das Schnarchen abgewöhnt« und als der »einzig wahre Anwalt der Hunde« angekündigt. Unverblümt verspricht er seinen Zuschauern – zu 99 Prozent Hundebesitzer –, dass am Ende der Show nicht die vierbeinigen Angeklagten, sondern die Besitzer die wahren Schuldigen sind. 

Der Hund als Meister der Manipulation

Fachlich belegt, analytisch-detailliert und zugleich herrlich unterhaltsam hält Martin Rütter seinen Besuchern den Spiegel vor und macht unmissverständlich deutlich, dass die meisten Hundebesitzer ihre Vierbeiner vermenschlichen, zu wenig auf körpersprachliche Reaktionen achten, ihnen merkwürdige Angewohnheiten antrainieren, charakterliche Rasseunterschiede nicht beachten und der hündischen Kommunikation zu wenig Aufmerksamkeit schenken.

Der Hund als »hochemotionales Wesen und Meister der Manipulation« nutzt laut Rütter 1000 Gelegenheiten zum Ausleben von Launen, Vorhaben, Spieltrieben und Jagdinstinkten. Zumal die Fellnase auf Bewegungen ausgerichtet ist.

Was zur Folge haben könnte, dass er seinen Besitzer beim Waldspaziergang auch schon mal in stoischer Ignoranz als »Dicke Tanne im T-Shirt« abstempelt. Derart von der Unschuld überzeugt sprechen die mehr als 950 Geschworenen am Ende jedes der insgesamt fünf Plädoyers »Freispruch« statt Höchststrafe »Tierheim« aus.

Kira nimmt Frauchen nicht für voll

Dass es gerade für Erstlingshundebesitzer nicht einfach sei, die guten von den nutzlosen Tipps zu unterscheiden, zeige sich beim Besuch auf der Hundewiese oder im Park.  »Man braucht nur mal nach Leinenführigkeit fragen und sofort kommen zehn Klugscheißer und wissen alles besser«, erzählt Martin Rütter. 

Den Intelligenzvorteil macht sich auch Mischlingshündin Kira (2) – angeklagt wegen »Widerstand gegen die Staatsgewalt« – zunutze.  »Männer, wir wissen alle wer die Staatsgewalt zu Hause ist. Natürlich unsere Frauen«, eröffnet Martin Rütter ein herrlich amüsantes Plädoyer für Kira, die im Park jegliche Rückruf-Versuche des verzweifelten Frauchens ignoriert. »Wenn der Hund nicht zurückkommt, heißt das nicht, dass er dich nicht liebt. Er nimmt dich nur nicht für voll.«

Für Luna ist der Postbote einfach strohdoof

  Mit den Rütterschen Rückruf-Tipps dürfte es in Zukunft aber besser klappen. Dazu gehöre es auch, den Hund nicht taub zu reden. »Wir dürfen da nicht zu menschlich denken. Und wir müssen das Training in kleinen Schritten beginnen.« Für Kira ein klarer Freispruch.

Genau wie für Luna (Mischling, 38 Kilo), die wegen »Versuchter Körperverletzung« gegen einen Postboten angeklagt ist. Aus Sicht des Hundes ist dieser »Störenfried nämlich strohdoof und unbelehrbar«. Die Lösung: Der Postbote macht sich den Hund mit Leckerlis zum Freund.

In Rage kommt Martin Rütter nicht nur beim Plaudern über die Begleithundeprüfung, sondern auch beim Thema Hinterlassenschaften. Während Hundebesitzer kilometerweit die stinkenden Beutelchen zum nächsten Mülleimer tragen müssten, kümmere es niemanden, wenn Katzen und Pferde in der Öffentlichkeit ihre Geschäfte erledigen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5358459?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F