Top-Bewertung für die Geburtshilfe im Klinikum Gütersloh
93 Prozent sind hier sehr zufrieden

Gütersloh (WB). Spitzenposition für die Geburtshilfe: Das Klinikum Gütersloh erreicht in der »Weissen Liste« der Bertelsmann-Stiftung und im Krankenhausnavigator der AOK und der Barmer eine Weiterempfehlungsquote von 93 Prozent und liegt damit in Ostwestfalen-Lippe auf dem ersten Rang.

Dienstag, 21.08.2018, 15:15 Uhr aktualisiert: 21.08.2018, 15:20 Uhr
Auch Julia Peterhanwahr und Matthias Wissel (Mitte) fühlten sich bei der Geburt von Tochter Ella im Klinikum Gütersloh sehr wohl und danken Meike Kruse (leitende Hebamme, links) und Chefärztin Dr. Wencke Ruhwedel (rechts) für die gute Betreuung. Foto: Klinikum Gütersloh
Auch Julia Peterhanwahr und Matthias Wissel (Mitte) fühlten sich bei der Geburt von Tochter Ella im Klinikum Gütersloh sehr wohl und danken Meike Kruse (leitende Hebamme, links) und Chefärztin Dr. Wencke Ruhwedel (rechts) für die gute Betreuung. Foto: Klinikum Gütersloh

In NRW konnte das Klinikum mit diesem Wert Platz drei, deutschlandweit Platz 21 von 719 Krankenhäusern erreichen. Der Krankenhausnavigator und die Weisse Liste sind Online-Wegweiser für das Gesundheitswesen und sollen Patienten und Angehörige bei der Suche nach einem geeigneten Krankenhaus unterstützen.

Auch die Hebammen-Betreuung kommt gut an

»Wir sind sehr stolz, dass so viele unserer Patientinnen ihrer besten Freundin eine Entbindung in unserem Haus empfehlen würden«, freut sich Dr. Wencke Ruhwedel, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, über das außerordentlich gute Ergebnis.

Auch bei der Zufriedenheit mit der ärztlichen Versorgung, mit der Betreuung durch die Hebammen, mit der pflegerischen Betreuung und mit der Organisation und dem Service erreichte die Geburtsklinik des Klinikum Gütersloh überdurchschnittliche Werte.

»Neben dem Anspruch höchster Qualität in Diagnostik und Therapie legt unser Team viel Wert auf das Wohlgefühl der Patientinnen und eine umfassende Information der Mütter und Väter vor, während und nach der Geburt«, verdeutlicht Dr. Ruhwedel. »Ein Kind zu bekommen ist ein einmaliges Erlebnis, bei dem sich die werdenden Eltern geborgen und umfassend betreut wissen sollen.«

Mehr als 800 Kinder werden pro Jahr im Klinikum geboren

Im Klinikum Gütersloh erblicken jährlich mehr als 800 Kinder das Licht der Welt. Die Geburtsklinik ist von der Who/Unicef-Initiative als »Babyfreundliche Geburtsklinik« zertifiziert und bietet eine umfassende medizinische und pflegerische Betreuung von Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen.

Neben den ärztlich geleiteten Geburten können sich Schwangere hier auch für eine Entbindung im Hebammenkreißsaal entscheiden: Bei diesem speziellen Betreuungskonzept arbeiten erfahrene und qualifizierte Hebammen innerhalb ihres gesetzlichen Kompetenzrahmens selbstständig und eigenverantwortlich ohne ärztliche Intervention. Auf diese Weise können Schwangere selbstbestimmt und natürlich gebären ohne bei Komplikationen auf die medizinische Sicherheit der Klinik verzichten zu müssen.

Detaillierte Informationen zu Ergebnissen und Methodik des Projektes »Weisse Liste« sind online nachzulesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5988780?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker